Kostenlose Informationsschrift

Leitfaden für Überspannungsschutz

25. Juli 2016

-

Wie schafft man Gewissheit, dass ein Überspannungsschutz noch funktioniert? Diese Informationsschrift zum Prüfen und Beurteilen eines Überspannungsschutzes gibt einen Einblick.

Anzeige

Alles geht einmal kaputt – auch und vor allem Überspannungsschutz, der einem Trommelfeuer von Störimpulsen ausgesetzt ist. Dabei geschieht ein Ausfall meist unbemerkt. Tritt plötzlich – trotz Schutz – wieder ein Schaden auf, was gar nicht typisch für Blitzschäden ist, dann ist es Zeit für eine Prüfung. Insbesondere dann, wenn  die Ausfälle gehäuft an bestimmten Einsatzorten auftreten.

Überspannungsschutz schnell, einfach und gründlich prüfen

Wie das geht, lesen Sie im neuen Leitfaden »Überspannungsschutz prüfen und beurteilen« der Mikro-M elektrophysikalische Gesellschaft mbH. Nach einer Einführung in den Überspannungsschutz werden gängige Schutzkomponenten wie Gasentladungsableiter, Varistoren und deren Ausfallmechanismen beschrieben, danach typische Schutzschaltungen. Die Beschreibung der Prüfverfahren und der Geräte dazu liefert Methoden zur Prüfung von Komponenten und Schaltungen für den Überspannungsschutz sowie Hinweise für die Messpraxis in Labor, Fertigung und Service.

Bild: Titelseite des kostenlosen Leitfadens  Quelle: Mikro-M GmbH

Bild: Titelseite des kostenlosen Leitfadens Quelle: Mikro-M GmbH

Sie können den Leitfaden per E-Mail an die Adresse ratgeber@mikro-m.de bestellen. Setzen Sie in den Betreff noch das Stichwort »Leitfaden« und Sie bekommen die Informationsschrift im PDF-Format kostenlos und unverbindlich zugeschickt.