BayWa r.e. startet Vertriebskooperation mit Hellweg

Solarstromanlagen aus dem Baumarkt

28. Oktober 2016

-

Seit Ende September können Kunden des Hellweg Bau- und Gartenmarktes im hessischen Groß-Umstadt auch Solarstromanlagen erwerben. Als exklusiver Kooperationspartner steuert BayWa r.e. den Vertrieb und die Montage der Solarstromanlagen über sein deutschlandweites Fachpartnernetzwerk.

Anzeige
Das Pilotprojekt wird  über die Website sonne-clever-nutzen.de  beworben.

Das Pilotprojekt wird über die Website sonne-clever-nutzen.de beworben.

Um eine PV-Anlage zu erwerben, füllen Kunden im Hellweg Markt oder online einen Interessenten-Bogen aus. BayWa r.e. vermittelt Installateure vor Ort, die den Vertrag mit dem Kunden schließen und sich um Beratung, Verkauf, Anlieferung und Montage der Anlage kümmern. Das Angebot im Hellweg Bau- und Gartenmarkt in Groß-Umstadt umfasst individualisierbare Solarstromanlagen, die speziell an die jeweiligen Kundenbedürfnisse angepasst werden. Um eine größtmögliche Unabhängigkeit von den steigenden Strompreisen zu erreichen, ist das System mit einem leistungsstarken Stromspeicher ausgestattet. Das gewährleistet, dass der Großteil des selbst erzeugten Stroms auch vor Ort verbraucht werden kann. Die verwendeten Solarmodule stammen von LG Electronics, Wechselrichter und Speicher sind von Fronius.

»Gerade bei ein Ein- und Zweifamilienhäuser sind Solarstromanlagen in Kombination mit Speicherlösungen besonders attraktiv«, so Günter Haug, Geschäftsführer von BayWa r.e. »Wir sehen daher großes Potential in dieser Art der Partnerschaft und weiten unsere Kooperation mit der Hellweg-Gruppe bis Ende des Jahres auf vier weitere Bau- und Gartenmärkte in Nürnberg, Potsdam, Bad Nenndorf und Bocholt aus. Auch innerhalb der BayWa-Gruppe ist die Umsetzung ähnlicher Projekte bereits in Planung.«

Das Pilotprojekt wird von HELLWEG im entsprechenden Markt sowie über die Website sonne-clever-nutzen.de beworben.

www.baywa-re.com