Messen und Prüfen in in elektrischen Maschinen und Anlagen

Ein Prüfgerät für alle Aufgaben

29. November 2016

-

Auf der Messe SPS IPC Drives hat Gossen Metrawatt erstmals das neue Prüfgerät »Profitest Prime« gezeigt. Damit lassen sich alle erforderlichen Messaufgaben in elektrischen Maschinen und Anlagen ohne aufwendiges Umstecken der Messleitungen durchführen. Prüfungen sind möglich nach den Normen VDE 0413, DIN VDE 0100-600, DIN VDE 0105-100, VDE 0113-1, VDE 0660-600-1, VDE 0126-23 und VDE 122-1.

Anzeige
Das neue Prüfgerät »Profitest Prime« von Gossen Metrawatt

Das neue Prüfgerät »Profitest Prime« von Gossen Metrawatt

Das Gerät eignet sich für Prüfungen bis 690 V. Es bietet u.a. Schleifenmessung ZL-PE mit DC-Vormagnetisierung sowie DC-Schleifenmessung sowie die Messung des Netz­innenwiderstands ZL-N. Geprüft werden können RCD der Typen A, AC, F, B, B+, EV und MI. Bei der Schutzleiterprüfung kann man zwischen Prüfströmen 200 mA und 25 A wählen (mit automatischer Polaritätsumkehr bei 200 mA). Die Mes­sung von Ableit- und Berührströmen ist mit dem integriertem Widerstand 2 kΩ oder mit externen Stromzangen möglich.

Vordefinierte Prüfsequenzen und codierte Stecker reduzieren die Fehlerquellen bei den Messungen. Das Bedienkonzept entspricht demjenigen der Serie »Profitest Master«. Zu dem Messgerät gehört auch eine entsprechende Software zur Anlagen- und Kundenverwaltung sowie rechtssicheren Dokumentation.

Zur Wahl stehen drei verschiedene Ausführungen des Messgeräts sowie diverses Zubehör. Lieferbar ist das Gerät im 1. Quartal 2017.

www.gossenmetrawatt.com