Lichtinszenierung in den Vatikanischen Museen

Die Stanzen des Raffael erstrahlen in neuem LED-Licht

8. Juni 2017

-

Nach der Beleuchtung der Sixtinischen Kapelle und des Petersplatzes setzt der Vatikan bei den Stanzen des Raffael erneut auf die Lichtkompetenz von Osram. In Zusammenarbeit mit der servicetechnischen Leitung des Governatorato im Vatikan erarbeitete Osram Lighting Solutions eine anspruchsvolle Lichtlösung bestehend aus Leuchten mit rund 2400 Oslon RGBWW LED.

Anzeige
Sala di Constantino Veduta, Quelle: Governatorato dello Stato della Città del Vaticano

Sala di Constantino Veduta, Quelle: Governatorato dello Stato della Città del Vaticano

Stanza bedeutet auf Italienisch Zimmer. Die Stanzen des Raffael sind vier Räume, die einst zu den päpstlichen Privatgemächern gehörten. Sie wurden vor 500 Jahren vom Renaissance-Meister Raffael bemalt und zählen heute zu den bekanntesten Werken der Kunstgeschichte.

»Wir sind sehr stolz auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Servizi Tecnici del Governatorato dello Stato della Città del Vaticano. Es ist uns gelungen, die Erfahrungen aus der Beleuchtung der Sixtinischen Kapelle zu nutzen und nun die gleiche innovative Technologie für ein weiteres wertvolles Kunstwerk in den Vatikanischen Museen einzusetzen. Die LED-Installation ist besonders kunstschonend und energiesparend und gibt die Farben der Gemälde dank eines Farbwiedergabe-Index von CRI > 98 besonders wirklichkeitsgetreu wieder« betont Projektleiter Carlo Bogani.

www.osram.de