Ausleuchtung einer Metallgießerei

Hitzebeständige LED-Beleuchtung zur Miete

12. April 2018

-

An den brodelnden Schmelzöfen einer Metallgießerei herrschen extreme Bedingungen. LED-Leuchten für den Hochtemperaturbereich sind jedoch sehr selten. Die SHW AG setzt hier auf LED-Hallenstrahler der Deutschen Lichtmiete. Diese halten auch Temperaturen von 70 °C problemlos stand.

Anzeige
Gute Ausleuchtung der SHW AG dank moderner LED-Hallenstrahler
Quelle: Deutsche Lichtmiete / Jens Hagen

Gute Ausleuchtung der SHW AG dank moderner LED-Hallenstrahler; Bildquellen: Deutsche Lichtmiete / Jens Hagen

Beim Bremsscheibenhersteller SHW plante man schon länger eine Leuchtenumrüstung. Die veralteten Halogen-Metall(HQI)- und Quecksilberdampflampen (HQL) waren nicht mehr zeitgemäß und zeichneten sich vor allem durch einen hohen Wartungsaufwand bei zugleich schlechter Lichtausbeute aus. Aufgrund der enormen Investitionen sowie unkalkulierbarer Produktauswahl-Risiken scheute das Unternehmen jedoch eine Umrüstung auf moderne LED-Technik. Hinzu kam, dass keiner der ihm bekannten Anbieter Produkte für die absoluten Hochtemperaturbereiche im Portfolio hatte.

In dieser Situation entschied sich Marc Nickley, Umwelt- und Energiemanagementbeauftragter beim Bremsscheibenhersteller SHW, für das Konzept der Deutschen Lichtmiete. Zum einen werden im Mietkonzept keinerlei Investitionen fällig, stattdessen nur eine fest vereinbarte monatliche Mietpauschale. Zum anderen musste SHW als Lichtmieter kein Risiko bei der Produktauswahl eingehen. »Sollte sich aufgrund der extremen Bedingungen die Lebensdauer der LED-Leuchten verkürzen, garantiert uns die Deutsche Lichtmiete jederzeit Ersatz«, sagt Nickley, »ohne dass uns zusätzliche Kosten entstehen.«

Mieten statt Kaufen

Die moderne Beleuchtung sorgt für optimale Arbeitsbedingungen

Die moderne Beleuchtung sorgt für optimale Arbeitsbedingungen

Bei einem Kauf wäre das Risiko einer Nachinvestition erheblich gewesen. Selbst wenn die Leuchten eine marktübliche Lebensdauer von 50.000 Stunden erreichen würden, müsste SHW diese nach eigenen Berechnungen spätestens nach sieben Jahren schon wieder komplett austauschen. Im Mietkonzept kann SHW im Gegensatz dazu von Beginn an sparen. Aufgrund des deutlich geringeren Energiebedarfs der LED-Leuchten profitieren Unternehmen von einer Reduktion der Gesamtbeleuchtungskosten um 15 bis 35 %, bestätigt die Deutsche Lichtmiete.

Noch wichtiger war für SHW allerdings, dass die Deutsche Lichtmiete auch LED-Leuchten für die absoluten Hochtemperaturbereiche in der Metallgießerei im Portfolio hat. Schwachstelle vieler marktüblicher LED-Leuchten ist im hohen Temperaturbereich die Elektronik. Die Deutsche Lichtmiete, die sämtliche LED-Leuchten im eigenen Werk in Oldenburg produziert, nutzt spezielle Treiber, die für so hohe Temperaturen ausgelegt sind.

Testumrüstung überzeugt

SHW unterzog den Hochtemperatur-LED-Hallenstrahler der Deutschen Lichtmiete einer ausführlichen Prüfung. Und zwar am heißesten Punkt in der Gießerei. Über dem Ablauf der Schmelzöfen, dort wo das flüssige Eisen in die Transportpfannen fließt und die Wärmeabstrahlung am höchsten ist. Der Praxistest überzeugte auf ganzer Linie. Da die LED-Leuchte in der heißesten Zone der Halle gut geeignet war, stand einer Umrüstung der gesamten Halle nichts mehr im Weg.

Inzwischen hat SHW die Produktionsstandorte Tuttlingen und Neuhausen ob Eck komplett mit den LED-Hallenstrahlern der Deutschen Lichtmiete umgerüstet. Von den Metallgießern kam ein rundum positives Feedback, die die gute Ausleuchtung ihrer Arbeitsplätze hervorheben.

Weitere Informationen finden sich unter www.lichtmiete.de.

 

Kommentare aus der Community (0)

Noch keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mailadresse wird nicht angezeigt.