Girls’Day bei Digitalstrom

Ein Tag im Smart Home – von Frauen für Frauen

16. April 2018

-

Zum 6. Mal in Folge lädt die Digitalstrom AG zum bundesweiten Mädchen-Zukunftstag Girls’Day an ihren Firmenstandort in Wetzlar. 12 Schülerinnen erwartet am 26. April ein spannender Blick hinter die Kulissen einer wachsenden Zukunftsbranche.

Anzeige
Impression vom Grils Day 2018; Quelle: Digitalstrom

Impressionen vom Girls Day 2017; Quelle: Digitalstrom

Unter dem Motto »Ein Tag im Smart Home – von Frauen für Frauen« begleiten weibliche Vorbilder und Führungskräfte von Digitalstrom die Mädchen durch den Tag, berichten über ihren beruflichen Werdegang in der Digitalwirtschaft, die Chancen der Digitalisierung und das Arbeiten in einem Technologieunternehmen.

Die Smart Home-Plattform von Digitalstrom ermöglicht die herstellerunabhängige Vernetzung verschiedener Geräte im Haus. Die Digitalisierung ist die Grundlage dafür, dass wir komfortabler, sicherer und energieeffizienter in den eigenen vier Wänden leben können. Aber auch im beruflichen Kontext birgt sie neue Chancen und Möglichkeiten, insbesondere für Frauen. Im Rahmen des Girls’Day bei Digitalstrom erleben die Schülerinnen dieses Jahr nicht nur die Vorzüge des smarten Wohnens, sondern sie lernen Frauen an der Schnittstelle zwischen Technik- und Geisteswissenschaften innerhalb eines Technologieunternehmens kennen.

»Wir fördern den weiblichen Technik-Nachwuchs bei Digitalstrom ganz bewusst. Denn Frauen in MINT-Berufen stellen für uns keinen Widerspruch, sondern eine Selbstverständlichkeit dar«, erklärt Eva Breuer, Head of Corporate Communications bei Digitalstrom. »Die Schülerinnen sind herzlich eingeladen, bei uns die vielseitigen Berufsmöglichkeiten der Smart Home-Branche kennenzulernen. Wir möchten sie ermutigen, ihren eigenen Weg in ein Technologieunternehmen zu finden und auch zu gehen. Die Digitalisierung bietet optimale Voraussetzungen, alte Rollen- und Berufsbilder zu durchbrechen.«

Seit 2001 ist der Girls’Day das weltweit größte Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen. Er wird vom Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. auf Bundesebene koordiniert und u. a. vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Interessierte Schülerinnen können sich unter www.girls-day.de für einen der zwöf Plätze anmelden.

Weitere Informationen zum Angebot für Schülerinnen am 26. April bei Digitalstrom in Wetzlar finden sich unter www.girls-day.de/aktool/ez/eventvcard.aspx?id=59492 und girlsday.digitalstrom.com.