Praxisfrage

Aquastop für Waschmaschine im Bereich 1

Frage gestellt am 5. April 2018

,

Ich habe im Auftrag eines Kunden im Badezimmer eine zusätzliche Steckdose für eine Waschmaschine außerhalb des Bereiches 2 in einer Höhe von 2m installiert. Als ich einige Tage später wegen einem anderen Auftrag wieder beim Kunden erschienen bin, habe ich gesehen, dass der Sanitärinstallateur im Bereich 1 der bodenebenen Dusche den Wasseranschluss mit einem losen Druckschlauch vom Waschbecken aus am Aquastopventil der Waschmaschine angeschlossen hat und dieser nun unbefestigt auf dem Boden der Dusche liegt. Zufälligerweise ist das Gehäuse des Aquastopventils aus transparentem Kunststoff, so dass zu erkennen ist, dass eine elektrische Leitung vom verbauten Fühler im Aquastopventil zur Waschmaschine führt. Auf dem Gehäuse selbst ist keine Schutzartklassifizierung aufgedruckt. Unabhängig davon, dass der Kunde beim Duschen aus Versehen auf das Aquastopventil treten kann, finde ich diese Vorgehensweise des Sanitärinstallateurs verantwortungslos und habe deshalb die Waschmaschine sicherheitshalber im Beisein des Kunden außer Betrieb genommen.

Frage: Ist es korrekt, dass der Aquastop der Waschmaschine nicht im Bereich 1 installiert werden darf, die Maschine selbst steht außerhalb des Bereiches 2?
Der Kunde selbst hat die Maschine wieder in Betrieb genommen, muss/sollte ich ihn noch schriftlich auf dieses Problem hinweisen?

H. S., Baden-Württemberg

Kommentare aus der Community (0)

Noch keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mailadresse wird nicht angezeigt.