Praxisfrage

Schutzpotentialausgleich an dezentraler SAT-Anlage

Frage gestellt am 20. April 2017

, ,

Wir müssen in einem Gebäude mit 18 Wohneinheiten eine dezentrale Satelliten-Empfangsanlage aufbauen. Dezentral bedeutet in diesem Fall, dass die Multischalter für die Teilnehmeranschlüsse in den jeweiligen Wohnungen sitzen. Laut Herstellervorgaben, sowie nach VDE 0855-1 ist ein Schutzpotentialausgleichleiter mit Verbindung zur Haupterdungsschiene gefordert. Um dieser Forderung nach zu kommen möchten wir in jeder Wohnung beim Multischalter einen zusätzlichen Schutzpotentialausgleich errichten über den dann der Multischalter, sowie die Erdungsblöcke für die Schirme der Koaxleitungen angeschlossen werden. Die zusätzlichen Schutzpotentialausgleichsschienen sollen dann mit NHXMH-J 1×16 von der Haupterdungsschiene angeschlossen werden. Jedoch nicht sternförmig sondern von der ersten Wohnung weiter zur zweiten usw. Ist diese Errichtung normenkonform?

T. D., Niedersachsen

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift de zugänglich.

loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift de haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Online-Portals elektro.net

Jetzt abonnieren

Einzelkauf

Weiterlesen mit Einzelkauf
für 4,90 €

Artikel kaufen

Login

Sie sind schon Abonnent? Loggen Sie sich ein.

Einloggen
Anzeige

Kommentare aus der Community (0)

Noch keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mailadresse wird nicht angezeigt.