Guter Draht zum Besucher an der Tür

Neue Türfreisprecheinrichtung

11. Januar 2019

-

Gespräche mit Besuchern an der Tür in bester Qualität führen und komfortabel öffnen – das sind die Hauptfunktionen, die Agfeo mit seiner Türkommunikationslösung Doorspeak bieten will.

Anzeige
Die Türfreisprecheinrichtungen »Doorspeak 1« und »Doorspeak  2«; Quelle: Agfeo

Die Türfreisprecheinrichtungen »Doorspeak 1« und »Doorspeak 2«; Quelle: Agfeo

Edles Design, robuste Materialien und moderne Technologie sorgen nach Firmenangaben für Komfort, Sicherheit und ein ansprechendes Erscheinungsbild an der Tür. Einfach an die Wand montiert, eignet sich das System ebenso für den Neubau wie für die Nachrüstung.

Die Türfreisprecheinrichtungen »Doorspeak 1« und »Doorspeak  2« bieten neben flexiblen Bedienmöglichkeiten auch die Schutzklasse IP33. Der Anschluss der Türsprechstellen erfolgt über eine analoge Nebenstelle der Telefonanlage. Das Aluminium-Gehäuse ist 22 mm tief, mit ein oder zwei Klingeltastern ausgestattet und für die Aufputzmontage geeignet.

Das große Klingelschild (165 x 127 mm) bietet viel Platz für die eigene Gestaltung. Das Namensschild ist durch eine Speisung über normalen a/b-Port des Kommunikationssysteme oder der TK-Anlage beleuchtbar, allerdings ist die Beleuchtung und Relaisschaltung nur in Verbindung mit optionalem Steckernetzteil möglich.

Die Türfreisprecheinrichtungen sind dank vorprogrammierter Klingeltasten optimal auf Agfeo ES-Kommunikationssysteme abgestimmt (Plug & Play) und ebenfalls mit AS-Anlagen des Anbieters und vielen TK-Systemen anderer Hersteller kompatibel.

Die »Doorspeak 1« ist mit einem Klingeltaster, einem 12V Schaltkontakt und einem potentialfreien Schaltkontakt ausgestattet, die »Doorspeak 2« bietet zwei Klingeltaster. Beide Modelle sind auch zur Steuerung eines Tores geeignet. In Verbindung mit einem ES-System auch z.B. inkl. Ansagefunktionen außerhalb der Geschäftszeiten.

www.agfeo.de