Startseite Licht+Energie Beleuchtung LED-Treiber mit Dali-Stromversorgung

Flexibleres Leuchtendesign möglich

LED-Treiber mit Dali-Stromversorgung

Auf kleinstem Raum bringen die PRE-Treiber sämtliche Funktionen unter
Auf kleinstem Raum bringen die PRE-Treiber sämtliche Funktionen unter
Zum üblichen weiten Dimmbereich und one4all-Schnittstelle kommen die Ausführungen mit NFC-Schnittstelle hinzu. Die 16-mm-Varianten gibt es zusätzlich mit einer integrierten Dali-Stromversorgung (po4a). Die Low-Profile-Gehäuse bieten den angeschlossenen Leuchten einen nahezu flickerfreien Dimmbetrieb (<5%) von 1% bis 100% und sind mit Schnittstellen wie NFC (Near-Field-Communication) oder der integrierten Dali power supply po4a ausgestattet.

Über NFC gelingt mit dem Softwarepaket companion-Suite die schnelle, drahtlose Programmierung der Treiber im Fertigungsprozess bei Leuchtenherstellern. Über eine Antenne werden in einem Schritt komplette Verpackungseinheiten mit bis zu 10 Stück drahtlos konfiguriert. Die Schnittstelle po4a (erweiterte one4all-Schnittstelle) versorgt Sensoren mit Strom und vereinfacht damit die Realisierung sensorgesteuerter Lichtlösungen.

Zusätzliche Dali-Leitungen für den Sensor sind nicht mehr nötig. Typisches Einsatzgebiet der Treiber sind Linear- und Flächenbeleuchtungen im Büroumfeld. Sie eignen sich auch für Sicherheitsbeleuchtungen nach EN 50172. Die Treiber sind in beiden Höhen mit 50 W und 75 W Ausgangsleistung verfügbar, jeweils mit einstellbaren Ausgangsströmen von 100 mA bis 400 mA. Zur Einstellung des Ausgangsstroms gibt es vier Optionen: drahtlos über NFC mittels der webbasierten Tridonic Software companion-Suite, über Dali mittels master-Configurator, mit dem entsprechenden I-Select 2 plug Widerstand oder über ready2mains-Programmer. Der Hersteller gibt die nominale Lebensdauer mit 100.000 h an und gewährt fünf Jahre Garantie.

www.tridonic.com
Über die Firma
Tridonic GmbH & Co. KG
Dornbirn
Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!