Startseite Sicherheit+Kommunikation Sicherheitstechnik Skalierbare Zutrittskontrolle

Assa Abloy auf der Sicherheitsexpo 2019

Skalierbare Zutrittskontrolle

»Scala offline« ermöglicht die Verwaltung von »Aperio« Offline-Komponenten ohne die Installation einer Software; Quelle: Assa Abloy Sicherheitstechnik
»Scala offline« ermöglicht die Verwaltung von »Aperio« Offline-Komponenten ohne die Installation einer Software; Quelle: Assa Abloy Sicherheitstechnik
Gezeigt wird unter anderem das stufenlos skalierbare System »Scala« mit der drahtlosen Variante »Scala offline«, das mechatronische Schließanlagensystem »Cliq« sowie die rein elektronischen Schließlösungen »Cliq Go« und »Cliq Connect«.

»Scala« ist ein selbst entwickeltes, skalierbares Zutrittskontrollsystem. Es passt sich stufenlos an, ist nahezu beliebig erweiterbar und erlaubt die Einbindung von einer einzelnen bis hin zu über 2.000 Türen. Kunden können zwischen drei Lösungspaketen (solo, web/web+ und net) wählen. Das System ist modular aufgebaut und wächst mit den Anforderungen. Es eignet sich für private, öffentliche sowie gewerbliche Objekte.

500 Türen offline verwalten

Mit »Scala offline« können »Aperio« Offline-Beschläge und -Zylinder verwaltet werden, ohne eine Software installieren zu müssen. Stattdessen hilft eine einfache Windows-Applikation bei der Programmierung und Rechtevergabe von Zutrittsbefugnissen. Die Anwendung übernimmt automatisch die gesamte Konfiguration wie zum Beispiel Verschlüsselung, Türbezeichnung etc. Insgesamt können mit ihr bis zu 500 Türen und 500 Personen verwaltet werden.

Die verschiedenen Schließanlagen der »Cliq«-Familie eignen sich für kleinere Betriebe ebenso wie für Schließlösungen mit über 50.000 Zylindern. Das skalierbare System besteht aus wenigen Komponenten, die elektronische und mechanische Sicherheit in sich vereinen. Türen und Komponenten müssen nicht verkabelt werden, sodass das langlebige und robuste System schnell installiert werden kann. Die Stromversorgung liefert eine Standardbatterie im Schlüssel, die den Zylinder bei Kontakt mit Energie versorgt.

Elektronische Schließanlage für kleinere Anwendungen

Die rein elektronische Schließanlage »Cliq Go« für kleinere Anwendungen beruht auf Präzisionsmechanik und mikroelektronischen Bausteinen der »Cliq«-Technologie. Die Lösung erfordert keine aufwendige Installation oder Wartung. Mit einer entsprechenden App können die Nutzer ihre Schließanlage digital über die Cloud verwalten. Diese App lässt sich laut Anbieter intuitiv bedienen und ermöglicht zum Beispiel Zutrittsberechtigungen auch über das Handy oder das Tablet von unterwegs aus zu vergeben und zu entziehen.

»Cliq Connect« wiederum dient der mobilen Verwaltung von größeren elektronischen Schließanlagen. Mit der App können auch von unterwegs Zutrittsberechtigungen und Revalidierungen abgerufen werden. Die Daten der Verwaltungssoftware werden dazu optional in einer Cloud gespeichert. Sind Smartphone und »Cliq Connect«-Schlüssel über Bluetooth miteinander verbunden, kann die App aktualisierte oder zeitbegrenzte Zutrittsberechtigungen via Internet direkt vom Server abrufen und auf den Schlüssel laden. Das flexible mobile System eignet sich dabei besonders für große Unternehmen mit verschiedenen Standorten.
Über die Firma
ASSA ABLOY
Albstadt
Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!