Onvif-konforme Videoüberwachung

Videomanagement mit Smart-Data-Lizenz

27. Mai 2019

-

Unter dem Motto »Spring Splash« stellt Mobotix seine jüngsten Entwicklungen vor. Im Fokus stehen dabei Videomanagement- und Überwachungslösungen, die Cybersicherheit gewährleisten sollen.

Anzeige
Das Videomanagement-System MxMC; Bild: Mobotix

Das Videomanagement-System MxMC; Quelle: Mobotix

Dazu gehört unter anderem die Version 2.1 der Videomanagement-Lösung »MxManagementcenter (MxMC)«. Diese ist wie alle IoT- und Move-Kameramodelle des Unternehmens Onvif-konform. Damit entspricht sie dem weltweiten, offenen Standard für IP-basierte Sicherheitsprodukte.

Mit neuer Smart-Data-Lizenz will Mobotix seinen Kunden die einfache und skalierbare Gesamtlösung zur videounterstützten Recherche für viele Anwendungen ermöglichen. Die Smart-Data-Lösung ermöglich die Kombination nahezu beliebiger, vielschichtiger Datenquellen wie aus Kassen- oder KFZ-Kennzeichenerkennungssystemen mit den Videodaten der IoT-Kameras.

Sämtliche Daten können sicher verschlüsselt in Echtzeit übertragen werden. Dabei ist die Auswertung der Ergebnisse vor Ort oder per Internetanbindung von jedem MxMC-Arbeitsplatz weltweit möglich.

Kamerabilder direkt anzeigen

Weitere Neuigkeiten des »Spring Splashs«: Für den »MxThinclient« geht ein Firmware-Release online, das ein IP-Videointerface zur Live-Bildanzeige von allen IoT- und Move-Kameramodellen und Türstationen von Mobotix auf einem Monitor/TV-Gerät ermöglicht. Diese Möglichkeit zur direkten Anzeige von Kamerabildern ohne Zwischenschaltung von Bediensoftware oder einem PC-Arbeitsplatz, erhöht sowohl die Stabilität als auch die Zugriffssicherheit des Systems.

App für IP-Video-Türstationen

Die App »MxBell 2.1« erhielt ein optisches Facelift eine erhöhte Benutzerfreundlichkeit. Die App ist die mobile Gegenstelle für IP-Video-Türstationen und IoT-Kameras. Sie sendet jetzt Push-Benachrichtigungen bei allen Türstations-und Kameraereignissen. Darüber hinaus erlaubt eine Visitor- und Event-Dokumentation, jederzeit und von überall Ereignisse schnell und einfach nachzuverfolgen.

Ebenfalls neu ist das System-Release Mx-V5.2.3.30 für alle Mx6-Kameras x16/x26. Dieses ermöglicht unter anderem einen durchschnittlich rund 25 % niedrigeren Bandbreiten-und Speicherbedarf durch 3D-Rauschunterdrückung.