Home Sicherheit+Kommunikation Sicherheit+Kommunikation Sicherheit über das Smartphone managen

Genetec auf der Sicherheitsexpo 2019

Sicherheit über das Smartphone managen

Via Smartphone kann von unterwegs auf das Sicherheitssystem zugegriffen werden; Quelle: Genetec
Via Smartphone kann von unterwegs auf das Sicherheitssystem zugegriffen werden; Quelle: Genetec
Security Center vereint Videoüberwachung, Zutrittskontrolle, automatische Nummernschilderkennung (ALPR), Kommunikation und Analyse auf einer zentralen Plattform. Dank seiner offenen Architektur lässt sich die Lösung problemlos in bestehende Sicherheitsinfrastrukturen integrieren.

Security Center ermöglicht es, Videostreams und -aufzeichnungen dynamisch zu maskieren, zu verpixeln und zu verschlüsseln. Dafür sorgt der »Kiwivision Privacy Protector«, der für Genetec-Advantage-Kunden standardmäßig integriert. Dieser hilft Nutzern dabei, Datenschutzrichtlinien wie die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) einzuhalten.

Neue Features von Security Center 5.8

Mit Security Center 5.8 können Nutzer die Oberfläche nach ihren individuellen Bedürfnissen (z.B. für Sicherheit, Betriebsabläufe oder die IT) mit Echtzeit-Daten wie Videoaufnahmen, Alarmen, Berichten oder Diagrammen gestalten. Die neue kollaborative Mobile-App ermöglicht auch von unterwegs einen vollständigen Zugriff auf das Sicherheitssystem. Neben Aufzeichnungen von Vorfällen bietet die App auch direkten Zugriff auf Videokameras, Zutrittskontrollsysteme und ALPR-Endgeräte im Umkreis. Darüber hinaus können mit dem Smartphone aufgezeichnete Videostreams direkt an Security Center übermittelt werden.

Genetec Security Center 5.8 verfügt zudem über ein neues Punktesystem (Cyberscore), das Systemadministratoren dabei unterstützt, Richtlinien zur Systemhärtung einzuhalten oder veraltete Firmware zu aktualisieren. Dieser Cyberscore kann über das System »Health Dashboard« aufgerufen werden und überprüft einzelne Systemprozesse auf Cybersicherheit.
Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!