Gira Smart Home

Landingpage bietet Systemüberblick und Lösungen

26. Juli 2019

-

Das Smart Home boomt, dem Elektrohandwerk eröffnen sich enorme Chancen. Das Problem dabei: Der Markt ist extrem unübersichtlich, neben Systemoptionen gibt es zahllose Insellösungen.

Die »Gira Smart Home«-Landingpage bietet einen kompakten Systemüberblick über Lösungen und die dazugehörigen Produkte; Quelle: Gira

Die »Gira Smart Home«-Landingpage bietet einen kompakten Systemüberblick; Quelle: Gira

Um zielgerichtet beraten und kompetent installieren zu können, ist ein Überblick über die verschiedenen Systeme und ihre Möglichkeiten unverzichtbar. Genau diesen soll jetzt die neue Landingpage »Gira Smart Home – fit für die Zukunft« liefern.

Die Internetseite bietet einen kompakten Systemüberblick über Lösungen und die dazugehörigen Produkte, die sich sowohl funkbasiert als auch kabelgebunden realisieren lassen. Die Systemgrundlage ist entweder das »Gira eNet Smart Home«-System oder das Gira KNX-System. Beide sollen dem Elektrofachhandwerk die Chance eröffnen, ganze Gebäude oder nur einzelne Wohnungen zukunftsfähig zu machen und zugleich neue Kundenpotenziale zu erschließen.

Damit will das Unternehmen dem Fachmann Lösungen an die Hand geben, die er im Neubau und im Altbau – also bei der Renovierung – einsetzen kann. Sie lassen sich individualisieren und nachträglich erweitern. Und wer bei komplexen Aufgaben doch an Grenzen stößt, kann sich von professionellen Systemintegratoren unterstützen lassen.

Mehr zum Thema: ,