Neues Kältemittel erfüllt zukünftige Klimaschutzauflagen

Luft-Wasser-Wärmepumpen mit Hybrid-Kompressor

Außeneinheit der neuen Luft/Wasser-Wärmepumpe Therma V R32 Split
Außeneinheit der neuen Luft/Wasser-Wärmepumpe Therma V R32 Split
Der neue LG R1 Kompressor wurde vor dem Hintergrund konzipiert, dass der Kompressor bis zu 90 % des Energieverbrauchs eines Systems ausmacht. Der Verdichter vereint die Vorteile von Scroll- und Rotationskompressor in einem hybriden Ansatz. Durch die Kombination erreicht die Neuentwicklung eine bessere Leistung, höhere Zuverlässigkeit und Stabilität sowie ein geringes Gewicht. Der neue strukturelle Aufbau beim R1 sieht die Positionierung der Kompressionskammer im unteren Segment vor. LG führt dafür die Welle durch die Mitte des Scroll-Verdichtungssegments, ohne dessen strukturelle Integrität anzutasten.

Eine optimale Ölversorgung der kritischen Bereiche ist so jederzeit sichergestellt. Für eine höhere Flexibilität besteht die Scrollschnecke des R1 aus zwanzig unterschiedlich geformten Bögen, was ihr im Gegensatz zu den Schnecken konventioneller Verdichter mit gleichbleibendem Kreisbogenform mehr Freiheit bietet. Indem das Kältemittel in einer Ellipse komprimiert wird, lässt sich verhindern, dass die Welle über das Zentrum des Verdichters hinausgeführt werden muss.
Die Splitbauweise trägt mit zu größerer Heizleistung und mehr Energieeffizienz bei
Die Splitbauweise trägt mit zu größerer Heizleistung und mehr Energieeffizienz bei
Bei Abschluss des Kompressionszyklus erhöht sich der Kompressionswinkel, damit das Kältemittel schneller den gewünschten Druck erreicht. Die Bauform des LG R1 Kompressors verhindert eine zu starke Beanspruchung von Bauteilen bei niedriger Teillast und sorgt so für stabilen Betrieb auch bei niedrigen Frequenzen. Auf diese Weise erreicht der neue Kompressor einen größeren Betriebsbereich von 10 Hz - 135 Hz. Außerdem verbessert er die Heizleistung und gewährleistet einen zuverlässigen Betrieb bei einer niedrigen Umgebungstemperatur von -25 °C.
Der Bedienkomfort ist durch die Anbindung der Steuereinheit an die LG Smart Home-Schnittstelle verbessert
Der Bedienkomfort ist durch die Anbindung der Steuereinheit an die LG Smart Home-Schnittstelle verbessert
Es wurden eine Reihe von Verbesserungen vorgenommen, um das Gerätemanagement zu vereinfachen. Dazu gehört insbesondere die Unterstützung von SmartThinQ, der LG Smart Home-Schnittstelle, via Smartphone-App. Nutzer können die Lösung damit aus der Ferne überwachen und steuern.

Die App bietet von überall Zugriff auf die meisten Systemoptionen und erlaubt es, den Modus auszuwählen oder zu ändern, die Temperatur einzustellen und den Energieverbrauch zu überwachen. Sie verschafft dem Benutzer darüber hinaus die Option, einen Raum so vorzuwärmen, dass er nach einem harten Tag im Büro in ein warmes, gemütliches Zuhause zurückkehren kann.

www.lg.com/de/business/klimaanlagen
Über die Firma
LG Electronics Deutschland
Eschborn
Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!