Appsteuerung noch komfortabler

Angebot an vernetzten Hausgeräten wächst

Ein immer größer werdendes Angebot an vernetzten Hausgeräten lässt sich über Home Connect App steuern; 
Quelle: Robert Bosch Hausgeräte
Ein immer größer werdendes Angebot an vernetzten Hausgeräten lässt sich über Home Connect App steuern; Quelle: Robert Bosch Hausgeräte
Parallel tragen fortschrittliche Sensorik, Assistenzfunktionen und individuell nutzbare Funktionen dazu bei, beim Kochen, Braten, Backen & Co. zu besseren Ergebnissen zu gelangen. In Kombination mit künstlicher Intelligenz, der Interaktion von Geräten und smarter Kameratechnik kommen weitere Erleichterungen im Haushalt hinzu.

Über die App können die Nutzer den Status ihrer Geräte kontrollieren. Mit Home Connect kann man zum Beispiel die Waschmaschine von unterwegs so starten. Außerdem lässt sich prüfen, ob ein Gerät auch ausgeschaltet wurde. Auf Wunsch sendet die Home Connect App Push-Nachrichten ans Handy, etwa zum Programmstatus.
Große Kühlschränke mit integrierten Kameras helfen bei einer umweltbewussten Lebensführung
Große Kühlschränke mit integrierten Kameras helfen bei einer umweltbewussten Lebensführung
Bosch Kühlgeräte mit Innenraumkameras erlauben einen Blick in den Kühlschrank von unterwegs. So lässt sich z.B. während des Einkaufs überprüfen, was man im Haus hat und was man mitbringen muss. Zur IFA präsentierte Bosch weitere Modelle mit integrierten Kameras, z.B. das Side-by-Side Gerät »KAD92HBFP« mit 540 l Gesamtnutzinhalt.

In Verbindung mit einer Lebensmittelerkennung und genauen Lagerempfehlungen der Home Connect App erleichtern die Geräte den bewussten Umgang mit Lebensmitteln sowie die Vermeidung von unnötigem Abfall. Neu im Angebot sind außerdem sensorgesteuerte Einbaubacköfen.

www.bosch-home.de
Über die Firma
Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH
München
Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!