Sensoren für Einbruchmeldesysteme

Per Software programmierbare Bewegungsmelder

Bewegsungsmelder Sesam
Der Bewegungsmelder für den Außenbereich »Outspider PA«

(Bild: Sesam)

Die unterschiedlichen Modelle der Bewegungsmelder sind in der Standardausführung mit Passiv-Infrarot-Detektoren ausgestattet. Für anspruchsvollere Anforderungen sind auch Dualmelder erhältlich, die neben der Passiv-Infrarot-Technologie zusätzlich über Mikrowellen-Detektoren verfügen.

Es handelt sich bei dieser Serie um sogenannte Hochleistungs-Bewegungsmelder. Sie sind per Software programmierbar. Innerhalb dieser Software kann eine Visualisierung der detektierten Bewegungen erfolgen. Und es können Störeinflüsse digital ausgeblendet werden. Ein besonderes Feature ist die Richtungserkennung. So ist einstellbar, dass der Melder nur detektiert, wenn sich eine Person entweder nähert oder entfernt.

Die Bewegungsmelder können konventionell per Kabel oder Funktechnologie angebunden werden. Durch Erweiterungen ist auch eine Anbindung an Fremdanlagen per Kabel möglich oder Funktechnik nachrüstbar. Gerade im Einsatz als Vorhang-/Langstreckenmelder ist der Bewegungsmelder »Outspider« eine Alternative zu Lichtschranken. Er bietet bis zu 23 m Reichweite bei einem Öffnungswinkel von 5°. Über die Software ist eine Ausblendung von Störeinflüssen (Tierimmunität) möglich. Die Programmierung erfolgt über eine integrierte USB-Schnittstelle.

Über die Firma
Sesam Systems GmbH
Villingen-Schwenningen
Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!