Home Licht+Energie Licht+Energie Energiemanager für mehr Autarkie

Wirtschaftliche Nutzung des eigenen Solarstroms

Energiemanager für mehr Autarkie

Bild 1: Energiemanagement für das vernetzte Zuhause in den Bereichen Heiztechnik, Haushaltsgeräte und Sicherheitstechnik ist als Komplettsystem verfügbar
Bild 1: Energiemanagement für das vernetzte Zuhause in den Bereichen Heiztechnik, Haushaltsgeräte und Sicherheitstechnik ist als Komplettsystem verfügbar

Als Hardware werden die Wärmepumpe Compress 7000i und eine PV-Anlage mit einem Wechselrichter der Modellreihe Symo (Hybrid) von Fronius eingesetzt.

Der Energiemanager sorgt dafür, dass überschüssiger PV-Strom von der Wärmepumpe verbraucht wird. Diese heizt damit bis zur zuvor festgelegten Höchsttemperatur auf und fungiert so als thermischer Speicher. Dieser Prozess erfolgt vollständig modulierend. Dabei wird die Wärmepumpe genau mit der Leistung eingeschaltet, die von der PV-Anlage aktuell zur Verfügung steht. So wird unnötiger Strombezug aus dem Netz für die Raumheizung am Abend vermieden.

Bild 2: Der Energiemanager lässt sich in die Smart Home App integrieren
Bild 2: Der Energiemanager lässt sich in die Smart Home App integrieren

Der PV-Strom kann auch für die Kühlung genutzt werden, da die Wärmepumpe auch passiv kühlen kann. Mit einem am Wechselrichter angeschlossenen Stromspeicher lässt sich darüber hinaus der überschüssige Strom für den Strombedarf am Abend speichern, was die Unabhängigkeit vom öffentlichen Versorger und damit die Kosteneinsparung weiter steigert.

Bild 3: Im Ergebnis der Anwendung wird u.a. mehr Transparenz in puncto Energieverbrauch erreicht
Bild 3: Im Ergebnis der Anwendung wird u.a. mehr Transparenz in puncto Energieverbrauch erreicht

Im vernetzten Haus lässt sich der Energiemanager in die Smart Home App von Bosch integrieren. Damit fungiert er als Schnittstelle, die den selbst produzierten Solarstrom in den eigenen vier Wänden bedarfsgerecht verteilt. Außerdem wird eine Einzelraumregelung mit Hilfe von smarten Raumthermostaten für eine noch höhere Eigenstromnutzung ermöglicht. Darüber hinaus können Nutzer auch ihre Haushaltsgeräte einbinden und dank der Informationen zu den Energieflüssen mit eigenem Solarstrom betreiben.

www.bosch-thermotechnik.de

Über die Firma
Bosch Energy and Building Solutions
Stuttgart
Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!