Home Betriebsführung Betriebsführung Loxone will um 50% wachsen

Gebäudeautomation

Loxone will um 50% wachsen

Rüdiger Keinberger, CEO Loxone
Rüdiger Keinberger, CEO Loxone

Um diese Wachstumsziele zu erreichen, plant man auch in diesem Jahr die Einführung neuer Produkte, neue Kooperationen sowie die Etablierung eines neuen, dritten Standortes in Deutschland neben Wäschenbeuren und Isernhagen bei Hannover. Insbesondere möchte das Unternehmen beim Ambient Assisted Living, also altersgerechten Assistenzsystemen für ein gesundes und unabhängiges Leben, seine Marktrolle weiter ausbauen. Neben solchen Gesundheitsthemen, die in der Corona-Zeit natürlich eine hohe Aufmerksamkeit erfahren, stehen weiterhin Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen stark im Fokus. Da 40% der CO2-Belastung durch Gebäude und ihre Nutzung entstehen, ist das Einsparpotenzial hier besonders groß. So kann etwa eine intelligente Gebäudeautomation Räume ohne Anwesenheit weniger heizen, das Licht automatisch ausschalten und weitere energiesparende Maßnahmen durchführen. Ein zentrales Thema bleibt auch der im Bau befindliche Campus am Standort Kollerschlag, der im ersten Quartal 2023 eröffnet werden soll.

www.loxone.com

Über die Firma
Loxone Elektronics GmbH
Kollerschlag
Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!