Integriertes Gebäudemanagement

Neuer BACnet-Anlagenregler

20. März 2013

-

Die Honeywell-Marke Centraline präsentiert mit dem Eagle einen Anlagenregler, der das herstellerunabhängige Kommunikationsprotokoll BACnet unterstützt. Der frei programmierbare Eagle integriert damit die zwei wichtigsten offenen Standards der Gebäudeautomation, BACnet und Lonworks, in einem Gerät.

Anzeige
Der BACnet-Anlagenregler Eagle; Foto: Honeywell

Der BACnet-Anlagenregler Eagle; Foto: Honeywell

Durch die Zertifizierung nach dem B-BC Profil und  die gleichzeitige Unterstützung des LonWorks-Protokolls erlaubt der Eagle die Integration von LON- und BACnet-basierten Geräten, die über die unterstützten Bus-Protokolle kommunizieren. Informationen aus diesen Geräten können ins BACnet Netzwerk übertragen und von anderen BACnet Teilnehmern verwendet werden. Eagle ist flexibel für jeden Gebäude- und Anwendungstyp einsetzbar.

In einfachen Anwendungen mit einem einzelnen Regler können die integrierten Ein-/ und Ausgänge schon die Anforderungen für die gesamte Anlage erfüllen. In komplexen vernetzten Liegenschaften in Großprojekten lassen sich die Eagle-Regler mit Panel-Bus Ein- und Ausgangsmodulen erweitern. Der Kunde kann dadurch bis zu 20 % der Schaltschrankkosten einsparen.

TCP/IP und MS/TP-Infrastrukturen

Als TCP/IP basiertes Produkt kann der Eagle in eine vorhandene Standard-Ethernet-Infrastruktur eingebunden werden. Spezielle Verkabelungen sind daher nicht nötig.

Alle Eagle-Regler enthalten standardmäßig einen integrierten Web-Server, der eine Anlagenbedienung mit Standard-Browsern entweder vor Ort oder durch Fernzugriff von jedem vernetzten PC aus ermöglicht. Jeder Anwender kann, soweit er über die entsprechenden Berechtigungen verfügt, über das TCP/IP-Netzwerk auf Zeitprogramme, Datenpunkte, Regelparameter und andere Informationen im Regler zugreifen.

Über das TCP/IP Netzwerk ist es zudem möglich, Alarme an E-Mail-Konten zu versenden. Ein Servicepartner kann so über Probleme an der Anlage informiert werden und diese gegebenenfalls über einen Browser-Fernzugriff analysieren und teilweise direkt beheben.

Offenes Gebäudemanagementsystem

Die von Centraline empfohlene Leitzentrale für BACnet Systeme mit Eagle ist die Arena-AX. Sie erfüllt die Anforderungen einer Standard-Gebäudeleitzentrale und ermöglicht auch das Einbinden von Fremdsystemen, die weder über eine BACnet- noch über eine LON-Schnittstelle verfügen. Die Anwendungen reichen von einfachen Feldbus-Anbindungen bis zur Integration komplexer Subsysteme für Lichtsteuerung, Videoüberwachung, Einbruchmeldung oder Zutrittskontrolle.

 www.centraline.com