Vom Handwerksbetrieb zum globalen Unternehmen

GEZE feiert 150-jähriges Firmenjubiläum

24. April 2013

-

Das Gebäudetechnikunternehmen GEZE feiert seinen 150. Geburtstag. Das Unternehmen wird sein Firmenjubiläum mit verschiedenen, übers Jahr verteilte Veranstaltungen begehen. Unter anderem gibt es eine Jubiläumszeitung und ein Jubiläumsbuch.

150-Jahre-GEZE

Collage zu 150 Jahren GEZE

Das Jubiläumsjahr steht unter dem Motto »GEZE bewegt seit 1863«. Die Ursprünge des Unternehmens gehen auf die 1863 gegründete Göppinger Dreherei Vöster & Co. zurück. Durch den Zusammenschluss mit den Vereinigten Baubeschlagfabriken Gretsch & Co. GmbH im Jahr 1924 legte Reinhold Vöster den Grundstein für das heutige Unternehmen. Besondere Produkterfolge waren Verkehrsbeschläge für Schiebetüren in Bussen, Straßen- und Eisenbahnen, aber auch für Balkontüren oder Hebefenster. Den Beginn des Zeitalters automatischer Türen in den 60er-Jahren bestimmte GEZE entscheidend mit.

Seit 1968 wird das Unternehmen, das seit 1980 unter dem Namen GEZE firmiert, von Brigitte Vöster geleitet.

Komplettlösungen für ein intelligentes Gebäude

Das Centro Cultural Niemeyer

Das Centro Cultural Niemeyer in Aviles

GEZE gehört heute zu den führenden Herstellern von Lösungen für Fenster und Türen. Wichtige Themen sind dabei Barrierefreiheit, Multifunktionalität, Vernetzbarkeit und die Bedienung über das Internet. Das Produktprogramm bietet Komplettlösungen, die unterschiedliche Tür- und Fensterfunktionen in einem System verbinden und zu einem »Smart Building« machen. Entwickelt werden GEZE Lösungen im eigenen Technologiezentrum. GEZE verfügt in Deutschland über 354 Patente und Patentanmeldungen, im Ausland sind es sogar 559. Dabei verfolgt GEZE eine ganzheitliche Richtung und unterstützt alle bei der Entstehung eines Gebäudes Beteiligten individuell: Architekten, Fachplaner, Tür- und Fensterhersteller und das Handwerk.

Lokale Verwurzelung und gloable Ausrichtung

Zahlreiche repräsentative Gebäude in aller Welt werden mit GEZE Produkten ausgestattet. Beispiele sind das neue Akropolis-Museum in Athen, das Mercedes Benz-Museum in Stuttgart oder das Kulturzentrum Centro Niemeyer im spanischen Avilés.

Mit ihren 31 Tochtergesellschaften beschäftigt die GEZE Gruppe fast 2.500 Mitarbeiter in der ganzen Welt. Zu nennen ist beispielsweise eine Tochtergesellschaft mit angegliederter Fertigungsstätte in China mit 450 Beschäftigten und eine Fertigungsstätte in Serbien zur Befriedigung der steigenden Nachfrage auf den asiatischen und osteuropäischen Märkten. Aber auch in den Stammsitz in Leonberg wird weiter investiert.

Zu den Leitlinien gehört weiterhin die Existenz als unabhängiges Familienunternehmen. Für die Kontinuität sorgt seit 45 Jahren die Geschäftsführende Gesellschafterin Brigitte Vöster-Alber.

Weitere Informationen zur Unternehmensgruppe finden sich unter www.geze.com. Zu den besonderen Aktivitäten anlässlich des Jubiläumsjahres gibt es mit www.150-jahre-geze.de eine Jubiläums-Microsite.