Leitmesse für Solarwirtschaft

Intersolar Europe gestartet

4. Juni 2014

-

Die Intersolar Europe, die internationale Leitmesse für die Solarbranche, hat ihre Tore geöffnet. Drei Tage lang, vom 4. bis 6. Juni 2014 präsentieren rund 1.100 Aussteller ihre Produkte, Lösungen und Dienstleistungen. Auf 90.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche in acht Messehallen und auf dem Freigelände werden dazu in diesem Jahr 50.000 Besucher erwartet. Zum ersten Mal findet in diesem Jahr zudem die electrical energy storage (ees), die internationale Fachmesse für Energiespeicherung, unter dem Dach der Intersolar Europe statt.

Eröffnung der Intersolar Europe in München

Eröffnung der Intersolar Europe in München

Die Aussteller aus den Bereichen Photovoltaik und PV Produktionstechnik bieten gemeinsam mit dem neuen Themenbereich »Regenerative Wärme« und der electrical energy storage (ees) ein einzigartiges Angebot für die Energiewende im Strom- und Wärmemarkt. Mit Ausstellern aus rund 50 Ländern und 8 Messehallen, den Partnermessen Automatica und Maintain sowie der Intersolar Europe Conference bietet sich den Besuchern auch dieses Jahr wieder eine umfassende Strategie- und Informationsplattform.

Solarbranche diskutiert Lösungen für die Energiewende

Europas CO²-Ausstoß soll nach dem Willen EU-Kommission bis 2030 um 40 % gegenüber dem Niveau von 1990 reduziert werden, die nationale Klimaschutzstrategie der Bundesregierung will dieses Ziel sogar schon 2020 erreichen. Zur Erreichung dieses Ziels stehen vor allem Atomenergie, Gas und die Erneuerbaren Energien zur Wahl. Nach einer aktuellen Studie des Wirtschaftsforschungs- und Beratungsunternehmens Prognos AG fällt ein System auf Basis erneuerbarer Energien rund 20 % günstiger aus als ein System auf Basis von Atomenergie. Die Politik hat zwar erkannt, dass deshalb zunehmend in erneuerbare Energien investiert werden muss, riskiert aber das Vertrauen von Bürgern und Wirtschaft zu verspielen. Insbesondere die drohende Belastung des Eigenverbrauchs steht hier in der Kritik. Von zentraler Bedeutung ist es, neue Richtlinien und Anreizsysteme für den Wärmemarkt zu schaffen, für den rund 50 % der verbrauchten Energie benötigt werden.

Die politischen Umstände sind jedoch nur eines der zahlreichen Themen rund um die Solarwirtschaft, die auf der Intersolar Europe im Fokus stehen. Auch der neue Themenbereich »Regenerative Wärme« widmet sich möglichen Lösungen für eine erfolgreiche Energiewende und geht dabei besonders auf Trends und Komplettlösungen für das regenerative Heizen ein.

Das aktuelle Rahmenprogramm der Intersolar Europe

Bereits zum siebten Mal in Folge würdigt der Intersolar Award die Innovationskraft der Branche in den Bereichen »Photovoltaik« und »Solare Projekte in Europa«. Erstmals findet zudem die Verleihung des electrical energy storage (ees) Award statt. Auch in diesem Jahr haben sich knapp 100 Unternehmen um den begehrten Innovationspreis der Solarbranche beworben. Am 4. Juni um 16.30 Uhr werden die Gewinner im Rahmen eines offiziellen Festakts gekürt. Dieser findet auf der Neuheitenbörse der Intersolar Europe in Halle A3 am Stand A3.550 statt.

Am Stand A3.550 der Neuheitenbörse stellen die Aussteller der Fachmesse in fünfzehnminütigen Vorträgen ihre Neuheiten vor. Eines der Highlights darunter wird die Vortragsreihe »Solarstromspeicher – Erfahrungen und Ausblick« des Bundesverbands Solarwirtschaft (BSW), die am 5. Juni um 12.15 Uhr beginnt. Darüber hinaus erweitern Workshops, Sonderschauen und das Forum »Regenerative Wärme« das Angebot der Intersolar Europe 2014. Der Workshop »PV auf Industrie- und Gewerbedächern« (Halle A3, Raum A31/A32) am 4. Juni um 14.30 Uhr beleuchtet Eigenverbrauchslösungen für Industrie und Gewerbe und soll anhand von Best-Practice Beispielen den Teilnehmern einen Eindruck geben, welche Möglichkeiten ihnen im Bereich PV zur Verfügung stehen. Am 6. Juni um 10 Uhr präsentiert der Workshop »Gute Geschäfte mit Solarstromspeichern« erfolgreiche Verkaufsstrategien und richtet sich somit insbesondere an Handwerker, die neu im Markt sind oder für den Verkauf und die Installation von Solarstromspeichern verantwortlich sind.

Dem Thema E-Mobilität widmet sich die Sonderschau »PV und E-Mobility«, die neben der Halle C4 auf dem Freigelände zu finden ist. Besucher haben dort die Möglichkeit, Testfahrten mit Elektroautos zu machen und sich über PV-Carports, Ladestationen und die Funktionsweisen von Elektroautos zu informieren.

Das dreitätige Forum »Regenerative Wärme« informiert in Diskussionen und Expertenvorträgen über wichtige Themen rund um regeneratives Heizen. Dabei stehen vor allem Kombilösungen zur Wärmeerzeugung, rechtliche Rahmenbedingungen und Möglichkeiten zur Heizungsmodernisierung im Fokus.

Die Intersolar Europe 2014 findet vom 4. bis 6. Juni auf der Messe München statt.

Weitere Informationen zur Intersolar Europe finden Sie im Internet unter www.intersolar.de

Mehr zum Thema: