vereinfachtes PV-Monitoring

Elektrolumineszenz-Messung ohne Moduldemontage

12. Mai 2015

-

Suncycle präsentiert auf der Intersolar 2015 ein neues Serviceangebot zur Elektrolumineszenz (EL)-Untersuchung an montierten Modulen. Mit der neuen Messtechnologie Suncycle CTU flexEL, die gemeinsam mit einem führenden deutschen Forschungsinstitut entwickelt wurde, sind EL-Messungen erstmals auch bei Tageslicht während normaler Betriebsstunden möglich. Damit können Mikrorisse und Brüche, potentialinduzierte Degradation (PID), Hot Spots und andere Modulschäden effizient erkannt werden.

Anzeige

Suncycle_CTUflexDie Suncycle CTU flexEL ist mit hochauflösenden EL-Kameras ausgerüstet und liefert gerichtstaugliche Messergebnisse auf Laborniveau. Sie ist für alle gängigen Modulgeometrien geeignet, verfügt über eine eigene batteriegestützte Stromversorgung ohne externe Kabel und wiegt unter 20 Kilogramm. Diese Eigenschaften sorgen für eine hohe Flexibilität und erleichtern die Bedienung. Das erhöht die Messsicherheit, beschleunigt die Arbeitsprozesse und sorgt so für reduzierte Kosten.

Suncycle bietet bereits seit 2012 EL-Messungen und Leistungsprüfungen mit dem mobilen Testlabor (CTU lab) direkt am Anlagenstandort an. Das neue Prüfverfahren ermöglicht nun eine weitere Einsatzoptimierung: »Mit der neuen Methode auf Basis unserer CTU flexEL lassen sich Elektrolumineszenz-Messungen in weniger als 30 Sekunden pro Modul durchführen und es fallen keine Zeiten für Demontage und Montage der Module an. Anders als bei den herkömmlichen Prüfmethoden können die Messungen nun auch tagsüber erfolgen, was den Aufwand zusätzlich verringert. Spezielle organisatorische Vorbereitungen oder Zuschläge für Nachtarbeit entfallen«, betont Christian Straub, Geschäftsführer von Suncycle.

Demontagefreie Messungen bei Tageslicht können ab sofort bei Suncycle gebucht werden und sind europaweit möglich.

Auf der Intersolar 2015 vom 10. bis zum 12. Juni 2015 auf dem Messegelände München finden Sie Suncycle in Halle  A3, Stand 154.

www.suncycle.de