Norm zur Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)

Funktionale Sicherheit von elektrischen und elektronischen Systemen

25. Juli 2017

-

Die Norm DIN EN 61000-1-2 (VDE 0839-1-2): 2017-07 trägt den Titel »Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) – Teil 1-2: Allgemeines – Verfahren zum Erreichen der funktionalen Sicherheit von elektrischen und elektronischen Systemen einschließlich Geräten und Einrichtungen im Hinblick auf elektromagnetische Phänomene«.

Anzeige
Quelle: Fotolia/fotomek

Quelle: Fotolia/fotomek

Die Norm legt ein Verfahren zum Erreichen der funktionalen Sicherheit für elektrotechnische Anlagen fest, im Hinblick auf die Beeinflussung der Anlagen durch elektromagnetische Phänomene. Diese Verfahren schließen die Auswirkungen auf Betriebsmittel, Geräte und Einrichtungen ein, die zur Verwendung in sicherheitsbezogenen Systemen und Anlagen vorgesehen sind.

Die Norm gilt für installierte und unter ihren Betriebsbedingungen verwendete sicherheitsbezogene Systeme und Anlagen. Vorrangig enthalten diese Anlage elektrische, elektronische oder programmierbare elektronische (E/E/PE-)Systeme. Betrachtet wird der Einfluss der elektromagnetischen Umgebung auf sicherheitsbezogenen Systemen.

Definiert sind hauptsächlich auf die EMV bezogene Gesichtspunkte des Entwurfs und der Applikation von spezifischen Phasen von sicherheitsbezogenen Systemen und Betriebsmitteln, Geräten und Einrichtungen, die in solchen Systemen verwendet werden.

Die Anforderungen sind ausgelegt für Grundkonzepte  auf dem Gebiet der funktionalen Sicherheit mit den verschiedenen EMV-spezifischen Schritten für das Erreichen und Management der funktionalen Sicherheit. Beschrieben und beurteilt wird die elektromagnetische Umgebung.

Zweck dieser Internationalen Norm im Hinblick auf die EMV und funktionale Sicherheit ist, die möglichen Wirkungen von elektromagnetischen Störgrößen auf sicherheitsbezogene Systeme zu behandeln und Anforderungen für die relevanten Phasen des Lebenszyklus eines sicherheitsbezogenen Systems festzulegen.

Mit dem Ziel, die systematische Eignung zu erreichen, wie sie in der Spezifikation der Anforderungen an die Sicherheit der elektrischen/elektronischen/programmierbaren elektronischen Systeme mit Bezugnahme auf elektromagnetische Aspekte festgelegt ist.

 

Kommentare aus der Community (0)

Noch keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.