Home Betriebsführung Betriebsführung Veränderungen aktiv mitgestalten

Planungssoftware hilft bei erfolgreicher Unternehmensführung

Veränderungen aktiv mitgestalten

Nils Kverneland
Geschäftsführer der Data Design System GmbH, Ascheberg
Nils Kverneland Geschäftsführer der Data Design System GmbH, Ascheberg
Die Verzahnung von Arbeitsbereichen wie der Planung, Ausführung, Kalkulation oder Dokumentation von Elektroanlagen vollzieht sich im modernen Elektrohandwerksbetrieb mit der Durchgängigkeit von digitalen Prozessen. Planungssoftware für die Elektro- und Gebäudetechnik spielt hierbei eine zentrale Rolle.

Da eine gute Implementierung von digitalen Werkzeugen maßgeblich den unternehmerischen Erfolg beeinflusst, verwundert es nicht, dass sich Data Design System beim Deutschen Unternehmerpreis Elektrohandwerk 2018 engagiert.

Wir sprachen mit DDS-Geschäftsführer Nils Kverneland über die Hintergründe und Motive für dieses Engagement.

»de«: Herr Kverneland, Mit der Software DDS-CAD trägt Data Design System ­wesentlich dazu bei, dass Elektrohandwerksbetriebe effizient planen und arbeiten können. Welche Entwicklungsschritte­ gehen Sie hier aktuell?

N. Kverneland: Erfolgreiche Elektrobetriebe können sich auf einem hochspezialisierten Markt, der ständigen technischen und gesetzlichen Veränderungen unterworfen ist, vor allem durch Flexibilität bei hohem Qualitätsstandard behaupten. Dazu planen sie oft voraus und bedienen sich der modernsten Werkzeuge. Wir von Data Design System (DDS) unterstützen die Unternehmer mit unserer Planungssoftware DDS-CAD.

DDS-CAD passt sich durch seine vielseitigen Funktionen und kontinuierliche Entwicklung flexibel an die Bedürfnisse des jeweiligen Betriebes und des Marktes an. Es bietet aber gleichzeitig hohe Planungssicherheit. Der Trend zum »Smart Home« und die fortschreitende Digitalisierung bringt große Datenfluten mit sich. Daher liegt der Entwicklungsfokus darauf, den Anwendern bessere Übersicht über die Daten und Informationen ihrer Projekte zu bieten. Die richtige Information zum richtigen Zeitpunkt bedeutet eine erhebliche Zeitersparnis und sorgt für zuverlässige, hochwertige Ergebnisse.

»de«: Data Design System engagiert sich nach 2016 erneut für den Deutschen Unternehmerpreis Elektrohandwerk, der 2018 durch unsere Fachzeitschrift vergeben wird. Welche Motive leiten Sie hier?

N. Kverneland: Wir freuen uns, auch in diesem Jahr den Deutschen Unternehmerpreis Elektrohandwerk wieder als unabhängige Jury zu unterstützen. Es ist immer spannend, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und zu sehen, mit welchen Strukturen die Unternehmer in Deutschland ihre Betriebe voranbringen. Die Gewinner dienen als Vorreiter der Branche und stoßen zukunftsweisende Praktiken an – Innovation zu fördern ist unser Ziel!

»de«: Wo sehen Sie zurzeit die größten ­Herausforderungen für die Elektrohandwerksbetriebe?
Bild: Die etagenübergreifende Kabelführung erlaubt in komplexen Gebäudemodellen die vollständige Ermittlung der Spannungsfälle
Bild: Die etagenübergreifende Kabelführung erlaubt in komplexen Gebäudemodellen die vollständige Ermittlung der Spannungsfälle
N. Kverneland: Eine der größten Herausforderungen sehen wir für Elektrobetriebe darin, offen für die Veränderungen zu sein, welche die zunehmende Digitalisierung der Branche mit sich bringt. Nicht nur der Umgang mit digitalen Messgeräten gehört heute zum Arbeitsalltag eines Elektrotechnikers. Immer mehr Arbeitsprozesse werden digitalisiert, das betrifft die Administration wie auch die Installationsplanung und Ausführung. Die Elektroinstallationen werden immer komplexer – Kostenkalkulationen, Planung und eine rechtssichere Dokumentation sind ohne digitale Werkzeuge kaum noch professionell und effizient zu bewältigen (Bild). Da gilt es, den Anschluss nicht verpassen, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

»de«: Welche Trends und Neuheiten erwarten Sie auf der light + building 2018?

N. Kverneland: Der Trend zur energieeffizienten Planung von Gebäudetechnik wird weiter voranschreiten. Der bewusste Umgang mit unserer Umwelt wird auch durch gesetzliche Vorgaben gefördert. Dazu kommen sich rasant entwickelnde technische Möglichkeiten. Die Gebäudetechnik wird immer intelligenter. Auch der Bedarf nach intelligenten Sicherheitslösungen für private wie öffentliche Objekte ist gestiegen. Das wird sich bei den Ausstellern und in der Besuchernachfrage widerspiegeln.

»de«: Herr Kverneland, wir danken für das Gespräch.

 
Bewerbung

Deutscher Unternehmerpreis Elektrohandwerk 2018



Erfolgreiche Elektrohandwerksunternehmer können sich ab dem 1. Juni 2017 bewerben für den Deutschen Unternehmerpreis Elektrohandwerk 2018.

Unter www.elektro.net/upe steht ein Online-Formular für Ihre Bewerbung bereit. Eine Bewerbung auf dem Postweg ist ebenfalls möglich. Nutzen Sie dazu das Download-Formular (PDF).

Bewerbungsschluss ist der 30.11.2017!

Sponsoren

Der Deutsche Unternehmerpreis Elektrohandwerk 2018 wird unterstützt von

DE_2015_13-14_BF34_DDS-Logo
DE_2015_13-14_BF34_DDS-Logo


DE_2015_13-14_BF34_Powerbird-Logo_neu
DE_2015_13-14_BF34_Powerbird-Logo_neu


DE_2015_13-14_BF34_OBO-Logo_neu
DE_2015_13-14_BF34_OBO-Logo_neu
 
Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!