Zum vierten Mal offizieller Lichtpartner

Osram beleuchtet Eurovision Song Contest in Lissabon

9. April 2018

-

Nach der Beleuchtung der Bühnen in Wien, Stockholm und Kiew ist Osram auch bei der 63. Ausgabe des Eurovision Song Contest (ESC) in Lissabon offizieller Lichtpartner. Der internationale Musikwettbewerb in der Altice Arena wird von einer Vielzahl von Moving Lights und statischen Schweinwerfern des Münchner Lichtunternehmen und seiner beiden Entertainment-Marken Claypaky und ADB Stagelight in Szene gesetzt, die ca. 80 % aller beweglichen Scheinwerfer bereitstellen.

»Wir freuen uns sehr, den ESC auch in diesem Jahr wieder als Partner zu unterstützen. Unsere effektvollen Beleuchtungslösungen tragen dazu bei, die Auftritte der Künstler aus aller Welt in unvergessliche und hochemotionale Momente zu verwandeln«, erklärt Hans-Joachim Schwabe, CEO Specialty Lighting bei Osram.

Osram ist zum vierten Mal in Folge offizieller Lichtpartner des Eurovision Song Contest und setzt jeden einzelnen Künstler mit einer spektakulären Lichtshow individuell in Szene.
Bild: Osram
Auf der

Osram ist zum vierten Mal in Folge offizieller Lichtpartner des Eurovision Song Contest ; Bildquellen: Osram

Der Eurovision Song Contest ist mit mehr als 200 Millionen Zuschauern das weltweit größte TV-Unterhaltungsevent. Die diesjährige Ausgabe des Musikwettbewerbs findet vom 8. bis 12. Mai 2018 erstmals in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon statt. Unter dem Motto »All Aboard!«, das auf Portugals Geschichte als europäische Seefahrernation anspielt, treffen in der Altice Arena Künstler aus insgesamt 43 Ländern aufeinander. Als offizieller Lichtpartner setzt Osram sowohl die beiden Halbfinals am 8. und 10. als auch das große Finale am 12. Mai mit spektakulären Lichtshows in Szene. 

Über 800 Entertainment-Leuchten von Osram im Einsatz

Auf der ESC-Bühne werden über 300 Produkte der Scenius-Familie der Osram-Marke Claypaky zum Einsatz kommen.
Bild: Osram

Auf der ESC-Bühne werden über 300 Produkte der Scenius-Familie der Osram-Marke Claypaky zum Einsatz kommen

Für die spektakuläre Beleuchtung beim Eurovision Song Contest sorgen zahlreiche Produkte von Claypaky, die Entertainmentmarke von Osram. Beim ESC 2018 setzen unter anderem über 750 Moving Lights von Claypaky zusammen mit etwa 50 Static Lights von ADB jeden Künstler in Szene. Sein offizielles Debüt feiert in Lissabon auf LED basierende Profile Spot Axcor Profile 900. Seine leistungsstarke 880 W reinweiße LED-Light-Engine erreicht 46.000 Lumen. Zudem werden über 300 Produkte aus der Scenius-Familie auf der ESC-Bühne zum Einsatz kommen. Sie sind alle mit 1.400 Watt-Lampen von Osram ausgestattet, die speziell für derartige Anwendungen entwickelt wurden. Die Eurovision-Song-Contest-Teilnehmer werden außerdem von Claypakys Hepikos, einem »Beam« und »Wash« Hybridlicht mit einer Osram HRI Sirius 440 W Lampe, sowie der neue ADB Klemantis, einem asymmetrischen Cyclorama-Licht, das auf einem sechsfarbigen LED-Modul basiert, beleuchtet. 

Vorfreude bei allen Beteiligten

»Ich freue mich sehr, dass wir in diesem Jahr über 750 Leuchten von Claypaky verwenden können«, kommentiert Ola Melzig, Technischer Direktor des ESC. »Dank ihres hohen Licht-Outputs, ihrer Effizienz ihres geringen Gewichts und der Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten tragen die zuverlässigen Beleuchtungslösungen von Claypaky einen großen Teil zum Gelingen einer Show dieser Größenordnung bei.« Verantwortlich für die Lichtshow ist der preisgekrönte deutsche Lichtdesigner Jerry Appelt, der bereits den Musikwettbewerb in Kiew 2017 und Stockholm 2016 illuminiert hat. »Auch wenn ich in diesem Jahr bereits zum vierten Mal dabei bin, hat der Eurovision Song Contest für mich kein bisschen an Reiz verloren und ist nach wie vor eine Herausforderung. Dank der vielfältigen Entertainment-Leuchten von Claypaky und ADB kann ich meiner Kreativität bei der Gestaltung der Lichteffekte freien Lauf lassen und freue mich schon jetzt auf die Shows«, erklärt Appelt. 

Sehenswerte Lichtkompositionen in ganz Lissabon

Osram sorgt wie in den vergangenen beiden Jahren dafür, dass neben der offiziellen Abstimmung zum Eurovision Song Contest jeder Zuschauer beim interaktiven Licht-Voting mitmachen kann: Während der Halbfinals und dem großen Finale können die Fans mit der Light-Voting Funktion, als Teil der offiziellen ESC App, parallel zu den Auftritten der Künstler über die Lieder abstimmen. Je nachdem, welche Punktzahl das jeweilige Lied bei der Abstimmung erreicht, werden vier bekannte Sehenswürdigkeiten von Lissabon, die »Praca do Comércio«, das Rathaus, die Burg »Sao Jorge« und die Statue »Cristo Rei« in entsprechende Farben getaucht. Blau bedeutet dabei, dass ein Lied die Zuschauer kalt lässt, während rot am oberen Ende der Farbskala anzeigt, dass die Performance sehr gut beim Publikum ankommt. Das Ergebnis kann live vor Ort und über Webcams auf der ganzen Welt verfolgt werden.

Weitere Informationen zum Eurovision Song Contest finden sich unter www.osram.de/esc und zur Entertainment-Beleuchtung von Osram unter www.osram.de.