Heboclip-Schirmklammer-System

Modular konstruiert, simpel in der Handhabung

11. September 2018

-

Die Schirmklammern aus dem Heboclip-System der Hebotec GmbH sind modular aufgebaut und lassen sich variabel kombinieren. Damit lässt sich das Teilelager reduzieren.

Anzeige

 

Bild 1: Die HSKs sind in fünf Größen erhältlich mit einem Klemmbereich von 1,5 mm bis 16 mm;  Quelle: Hebotec GmbH

Bild 1: Die HSKs sind in fünf Größen erhältlich mit einem Klemmbereich von 1,5 mm bis 16 mm; Quelle: alle Bilder Hebotec GmbH

Ein Heboclip-System besteht jeweils aus einem Träger plus passender Schirmklammer (HSK). Auf den vier unterschiedlichen Universalträgern lassen sich sämtliche sieben verschiedene Formen und Größen der Schirmklammern befestigen. Durch diesen modularen Aufbau stehen dem Anwender mit elf Einzelteilen 28 Kombinationsmöglichkeiten zur Verfügung. Die Schirmklammern sind im Klemmbereich von 1,5 bis 16 mm in fünf Größen erhältlich (Bild 1); die Schirmklammer Multi mit großem Klemmbereich gibt es in zwei Größen für den Klemmbereich von 3 bis 18 mm. Egal ob auf Sammelschienen, mit Schnappfuß auf Hutschienen oder auf einem Lochblech im Schaltschrank – die Träger lassen sich in all ihren Varianten, außer zur Direktmontage, werkzeugfrei anbringen. Mit dem Heboclip zur Direktmontage lässt sich die Schirmklammer überall, auch auf einer Montageplatte, festschrauben. Übersicht über die Teile bietet die Heboset-Sortimentsbox; sie kann in einer Standardbestückung oder mit den individuell benötigten Trägern und Schirmklammern bestückt, bestellt bzw. geliefert werden.

Kabel mehrfach eindrücken und lösen

Das Handling des Heboclip-Systems ist simpel und funktioniert immer gleich: Im ersten Schritt den Träger anbringen, dann die Schirmklammer werkzeugfrei einclipsen und zum Schluss den Kabelschirm von oben eindrücken (Bilder 2 und 3). Genauso einfach lässt sich der Kabelschirm auch wieder lösen – auch mehrfach, was bspw. beim Umzug einer Maschine von Vorteil ist. Optional kann die Schirmklammer durch einen Zugentlastungsbügel zusätzlich mit einem Kabelbinder gesichert werden.

Bild 2: Das Heboclip-System - Träger montieren...

Bild 2: Das Heboclip-System – Träger montieren…

Bild 3: ... und die Schirmklammer einclipsen.

Bild 3: … und die Schirmklammer einclipsen.

Durch die abgerundeten Kanten der HSKs scheuern Kabel und Leitungen nicht durch. Die HSKs sind aus verzinktem Federstahl gefertigt und verfügen somit über eine sehr gute elektrische Leitfähigkeit. Schirmklammern gehören zu den Standardteilen im Maschinen- und Anlagenbau und stellen die notwendige elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) her. Die Klammern des Heboclip-Systems leiten elektromagnetische Störströme am Kabelschirm zuverlässig ab, sodass fehlerhafte Steuer- oder Sensorsignale vermieden werden. Für eine hohe Ableitdämpfung der Störströme sorgen beim Heboclip-System die großen Kontaktflächen zum Kabelschirm. Über die Federkraft der Klammern wird der Kabelschirm gleichbleibend gut kontaktiert.

Platzsparend im kompakten Schaltschrank

Im Gegensatz zu herkömmlichen Schirmklemmen, bei denen die Kabel bspw. von der Seite eingeschoben werden, lassen sich die Kabel bei den HSKs von oben eindrücken und dadurch eng aneinanderreihen. Das Heboclip-System ist eine gut durchdachte EMV-Lösung, die dank modularem Aufbau simpel in der Handhabung ist, dabei variable Kombinationsmöglichkeiten bietet und sowohl im Schaltschrank als auch im Teilelager Platz spart.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hebotec.de.