Home Praxisprobleme Sonstige Elektroinstallationsthemen Kabeleinführungen in Schaltschränke

de+ Inhalt
Praxisfrage

Kabeleinführungen in Schaltschränke

Wir haben einen Schaltschrank und sind im Anlagenbau tätig, aus diesem Grund bauen wir immer unsere Schaltschränke mit der Kabeleinführung von unten, da kann kein Tropf- oder Spritzwasser von oben eindringen und im Falle eines Hochwassers ist der Schaden nicht so groß. Wir haben einen Kunden der fordert nun, dass alle Kabel von oben mit Gummitüllen einzuführen sind, wir haben uns darauf geeinigt (der Schrank ist bereits fertig und auf Baustelle), dass wir einen separaten Schrank daneben stellen und diesen als Steigtrasse nutzen um von oben Kabelrinne in den unteren Teil unseres Schrankes zu gelangen, eine Steigtrasse ist aus ästhetischen Gründen nicht gewollt. Es handelt sich um einen reinen Schaltschrank Raum ohne Wasserleitungen, also Trocken. Wir möchten jetzt oben am Zusatzschrank, welcher als Steigtrasse genutzt wird, die Kabel einfach durch einen Großen Ausschnitt nach unten führen, der Bauherr besteht darauf alle Leitungen durch die Kabeltüllen einzuführen, da sonnst die Schutzart des Schrankes verletzt wird (der dient nur als Kabelführung). In unseren eigentlichen Schaltschrank welcher zu dem Zusatzschrank gekapselt ist (durchgehende Seitenwände) fahren wir durch den Sockel und durch Einführungsbleche Rittal Elastisches Klemmprofil: PU-Schaum (IP55) wie hundertfach bewährt. Was spricht dagegen? Darf ich in einen Schaltschrank, wenn ich Ihn als Steigtrasse benutze, nicht einfach durchfahren? R. R., Baden-Württemberg

Expertenantwort vom 08.06.2017
hoermann
Werner Hörmann

Gelernter Starkstrommonteur und dann viele Jahre als Projektant für Schaltan­lagen und Steuerungen bei Siemens tätig. Aktive Normung in verschiedenen Komitees und Unterkomitees der DKE. Seine Spezialgebiete sind u. a. die Er­richtungsbestimmungen nach DIN VDE 0100 (VDE 0100) – insbesondere Schutz gegen elektrischen Schlag –, die Niederspannungs-Schaltanlagen nach DIN EN 60439 (VDE 0660-500 bis -514) oder das Ausrüsten von elektrischen Maschinen nach DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1). Werner Hörmann ist Verfasser zahlreicher Beiträge in der Fachzeitschrift »de« sowie Autor diverser Fachbücher.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!