Home Praxisprobleme Sonstige Elektroinstallationsthemen Ausführung des Schirmungsanschlusses bei Kabel/Leitungen

de+ Inhalt
Praxisfrage

Ausführung des Schirmungsanschlusses bei Kabel/Leitungen

Wir sind ein Hersteller von Windenergieanlagen und suchen auf folgende Fragen die normgerechten Antworten: Wir haben zwei geschirmte Kabel (6G4 und 5G4 qmm). Auf der einen Seite wird die Isolierung bei beiden Kabeln so aufgeschnitten, dass der Schirm freiliegt und mittels Weidmüller Schirmklemmen auf Schirmbügel aufgelegt wird, etwa 15cm dahinter werden die Einzeladern abisoliert und aufgelegt. Auf der anderen Seite sind an jedem Kabel ein Hartingstecker (HAN K6/36) angebracht. An diesem Stecker muss der Schirm auch mit aufgelegt werden, Möglichkeiten sind durch mehrere PE-Kontakte vorhanden. Momentan wird es so gemacht, dass das Kabel auf die entsprechende Länge abisoliert wird und die Einzeladern werden aufgelegt. Das Schirmgeflecht allerdings wird so weit weg geschnitten, dass nur noch ein paar Litzen mit einem Durchmesser von ca. 1,5 mm² (wenn man den ganzen Schirm zum Zopf flechten würde, wäre er 4 mm² groß) übrig bleiben, dieser dann mit Schrumpfschlauch isoliert und dann auf den PE Kontakt aufgelegt. Die Fragen sind jetzt Folgende:

  • Ist der Auflagepunkt (nur noch 1,5 mm²) Schirm noch ausreichend groß?
  • In welcher Vorschrift ist beschrieben wie ein Schirm aufgelegt werden muss?
  • Darf ein Schirm überhaupt (so grob) »beschnitten« werden? Sollte nicht immer das ganze Schirmgeflecht genutzt werden?
H.M., Schleswig-Holstein

Expertenantwort vom 08.07.2013
hoermann
Werner Hörmann

Gelernter Starkstrommonteur und dann viele Jahre als Projektant für Schaltan­lagen und Steuerungen bei Siemens tätig. Aktive Normung in verschiedenen Komitees und Unterkomitees der DKE. Seine Spezialgebiete sind u. a. die Er­richtungsbestimmungen nach DIN VDE 0100 (VDE 0100) – insbesondere Schutz gegen elektrischen Schlag –, die Niederspannungs-Schaltanlagen nach DIN EN 60439 (VDE 0660-500 bis -514) oder das Ausrüsten von elektrischen Maschinen nach DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1). Werner Hörmann ist Verfasser zahlreicher Beiträge in der Fachzeitschrift »de« sowie Autor diverser Fachbücher.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen*


*Bei Einzelartikelkauf akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und AGBs.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!