Home Praxisprobleme Planung und Verantwortlichkeit Baumusterzulassung im Bereich von Niederspannungshauptverteilungen

de+ Inhalt
Praxisfrage

Baumusterzulassung im Bereich von Niederspannungshauptverteilungen

Meine Anfrage dreht sich um das Thema Baumusterzulassung im Bereich Niederspannungshauptverteilungen. Wir sind Mieter in einem größeren Industriepark und ein recht großer Energieverbraucher. Im Zuge unseres Energiemanagements bin ich dabei, unsere Hauptverbraucher messtechnisch zu erfassen. Die Transformatoren und die Niederspannungshauptverteiler sind im Besitz unseres Vermieters. Iso-Verteilungen und Schaltanlagen für Maschinen und Anlagen sind in unserem Besitz. Die NSHVs haben eingangsseitig eine geeichte Messung, nach der unser Verbrauch abgerechnet wird. Damit wir mehr Transparenz in unsere Verbräuche hineinbekommen, möchte ich jetzt die einzelnen Abgänge der NSHVs messtechnisch erfassen. Im Bereich der Iso-Verteilungen ist es aus Platzgründen sehr schwierig, Stromwandler und Messrechner nachzurüsten. Der Umbau der NSHVs, also ein Nachrüsten der einzelnen Abgänge durch den Hersteller der NSHV, ist jedoch mit extrem hohen Kosten verbunden. Nun wollte ich im Anschlussraum der Niederspannungshauptverteilungen Stromwandler über die Abgangskabel schieben und die Messelektronik entweder in der vorhandenen Elektronikfelder der NSHV setzen oder in einem separaten Schaltschrank installieren (Bild). Der Betreiber verweigerte mir diese Maßnahme, mit der Begründung, dass bei einem solchen Umbau die Baumusterzulassung der NSHV erlöschen würde. Wie ist hier die Rechtslage bei vorhandenen Anlagen? Wird hier nach Baujahren unterschieden? Gab es in den letzten Jahren Änderungen?

R. B., Baden-Württemberg

Expertenantwort vom 23.04.2021
hoermann
Werner Hörmann

Gelernter Starkstrommonteur und dann viele Jahre als Projektant für Schaltan­lagen und Steuerungen bei Siemens tätig. Aktive Normung in verschiedenen Komitees und Unterkomitees der DKE. Seine Spezialgebiete sind u. a. die Er­richtungsbestimmungen nach DIN VDE 0100 (VDE 0100) – insbesondere Schutz gegen elektrischen Schlag –, die Niederspannungs-Schaltanlagen nach DIN EN 60439 (VDE 0660-500 bis -514) oder das Ausrüsten von elektrischen Maschinen nach DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1). Werner Hörmann ist Verfasser zahlreicher Beiträge in der Fachzeitschrift »de« sowie Autor diverser Fachbücher.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen*


*Bei Einzelartikelkauf akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und AGBs.


Sollte es Probleme mit dem Download geben oder sollten Links nicht funktionieren, wenden Sie sich bitte an kontakt@elektro.net

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!