Home Praxisprobleme Netzsysteme und EMV Dachdurchführung für DC-Leitungen von PV-Anlagen

de+ Inhalt
Praxisfrage

Dachdurchführung für DC-Leitungen von PV-Anlagen

Während einer Reparatur wurde ich auf eine unsachgemäße Dachdurchführung von Photovoltaikleitungen aufmerksam, weil der Leitungsschutzschalter eines Zweiges auslöste und sich trotz des Abklemmens aller angeschlossenen Geräte nicht mehr dauerhaft einschalten ließ (Bilder 1 bis 3). Nach längerer Suche fanden ich die Ursache: Bei der Montage der PV-Anlage wurde einfach ein Loch durch die vorhandene Dachbeplankung gebohrt und die Kabel ohne weitere Maßnahmen durchgeführt. Beim Bohren wurde eine bereits vorhandene AC-Leitung verletzt, was bei der Montage mit Sicherheit zu einem Auslösen der vorhandenen Schutzeinrichtungen geführt haben muss. Sehr wahrscheinlich wurde der Fehler bei der Errichtung aber nicht genauer nachverfolgt. Nachträglich wurde zur Abdichtung der Bohrung einfaches Silikon verwendet. Nach nun über zwei Jahren Betriebszeit stellte sich aber heraus, dass Wasser bzw. Schnee durch die Bohrung eindringen konnte. Dieses Wasser löste letztendlich einen Lichtbogen an der verletzten AC-Leitung aus, was wiederum durch den Leitungsschutzschalter erkannt wurde. Zu der Brandgefahr durch diese Verlegungsart kommen zusätzlich unumgängliche bauliche Schäden durch eindringendes Wasser hinzu. Zu den eben geschilderten Gefahren kommt noch zusätzlich ein unterbrochener Schutzleiter hinzu. Wie im Bild 3 zu sehen, waren alle Leiter bis auf den Schutzleiter nicht unterbrochen. Die grundsätzliche Funktion der angeschlossenen Geräte war also gegeben. Der Wirkung des Schutzleiters wäre im Fall des Falles außer Kraft gesetzt gewesen. Als Abhilfe habe ich in diesem Fall nun die AC-Leitung ersetzt und abseits der Dachdurchführung verlegt. Meine Frage ist nun, ob es Richtlinien zur Dachdurchführungen von DC-Leitungen gibt und eine Nachbesserung vom Errichter der PV-Anlage – trotz der bisherigen Betriebszeit von mehr als zwei Jahren gefordert werden kann? Meiner Meinung nach handelt es sich hier um einen grundsätzlichen Mangel, der bereits bei Errichtung der PV-Anlage vorlag. T.F., Bayern

Expertenantwort vom 23.06.2015
Bildschirmfoto 2012-03-29 um 18.44.23
Sven Bonhagen

Sven Bonhagen ist Elektrotechnikermeister, Betriebswirt und Fachplaner für Elektro- und Informationstechnik. Heute ist er ­Inhaber des Sachverständigenbüros – elektroXpert. Das Unternehmen befasst sich mit allen Fragen rund um Elektrotechnik, Photovoltaik, Blitz- und Überspannungsschutz sowie Arbeitsschutz. Er gilt als erfahrener Experte in diesen Bereichen und ist von der Handwerkskammer Oldenburg öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger sowie vom VdS anerkannter Sachverständiger zum Prüfen elektrischer Anlagen und VdS anerkannter Sachverständiger für Photovoltaikanlagen.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!