Home Praxisprobleme Messen, Prüfen und Schutzmaßnahmen Einhaltung bzw. Anwendung der VDE-Bestimmungen in altem Haus

de+ Inhalt
Praxisfrage

Einhaltung bzw. Anwendung der VDE-Bestimmungen in altem Haus

Mein Kollege, ein staatlich geprüfter Elektrotechniker, bezog kürzlich ein frisch renoviertes Haus. Wie sich jetzt herausstellt, hat es der ausführende Elektriker mit den anerkannten Regeln der Technik offensichtlich nicht so ernst genommen. Ein RCD-Schutz für Steckdosen nach DIN VDE 0100-410 ist nicht vorhanden. Hierzu erhielt mein Kollege lediglich die Info, dass zwar RCDs eingebaut waren, da diese aber dauernd auslösten, wurden sie wieder ausgebaut. Der Lichtschalter für das Bad befindet sich hinter der Tür, unmittelbar über der Vorderkante der Badewanne. Ein Überspannungsschutz nach VDE 0100, Teil 443 ist in diesem Haus nicht vorhanden. Da auch andere Teile der Elektroinstallation nicht einwandfrei funktionierten, hat der Hauseigentümer seinen Elektriker zu einem Gespräch vor Ort gebeten. Bei diesem Gespräch fragte mein Kollege, wie er die elektrische Anlage denn geprüft hat. Der Elektriker zeigte einen Duspol. Einen Prüfbericht zur Inbetriebnahme (VDE 0100 Teil 600) gibt es also nicht. Der Haubesitzer unternimmt nun nichts zur Mängelbeseitigung. Sowohl meinen Kollegen als auch mich (Elektromeister) interessiert nun, wie man den Hausbesitzer zur Mängelbeseitigung bewegen kann. Mit der Fertigmeldung der e-netz Südhessen erklärt bzw. bestätigt der Installateur ja, dass die Anlage nach den anerkannten Regeln der Technik errichtet und geprüft wurde. Dies ist aber wohl nicht der Fall. Liegt hier ein Verstoß ­gegen §49 des EnWG vor? P. N., Hessen

Expertenantwort vom 26.09.2018
hoermann
Werner Hörmann

Gelernter Starkstrommonteur und dann viele Jahre als Projektant für Schaltan­lagen und Steuerungen bei Siemens tätig. Aktive Normung in verschiedenen Komitees und Unterkomitees der DKE. Seine Spezialgebiete sind u. a. die Er­richtungsbestimmungen nach DIN VDE 0100 (VDE 0100) – insbesondere Schutz gegen elektrischen Schlag –, die Niederspannungs-Schaltanlagen nach DIN EN 60439 (VDE 0660-500 bis -514) oder das Ausrüsten von elektrischen Maschinen nach DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1). Werner Hörmann ist Verfasser zahlreicher Beiträge in der Fachzeitschrift »de« sowie Autor diverser Fachbücher.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen*


*Bei Einzelartikelkauf akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und AGBs.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!