Home Praxisprobleme Sonstige Elektroinstallationsthemen Elektrische Anlage in Container gemäß holländischen Errichtungsvorschriften

de+ Inhalt
Praxisfrage

Elektrische Anlage in Container gemäß holländischen Errichtungsvorschriften

Ich arbeite für ein Industrieunternehmen als externer Handwerker, welches sowohl Garagen- u. Industrietore als auch kleinere Material- und Lagercontainer herstellt. Diese Material- und Lagercontainer werden z.T. – je nach Anforderung des Kunden – mit Licht, Heizung, Ventilator usw. ausgestattet. Diese Container werden nicht nur in Deutschland, sondern auch in Belgien, Frankreich und den Niederlande vertrieben. Nun hat ein niederländischer Kunde so einen Container in »Riesen« Ausführung als Lagerhalle bestellt, deren Installation ich in Holland selbst erledigt habe. Nach der Fertigstellung und der Übergabe verweigert nun der Kunde die Abnahme, weil er die Installation nach der holländischen Norm »NEN 1010« ausgeführt wissen will. Trotz intensivster Bemühungen (Recherchen beim VDE-Verlag) die möglichen Unterschiede zu erfragen, teilte man mir mit, dass die deutsche VDE-0100 mit der niederländischen NEN 1010 »ziemlich identisch« sei. Nun verlangt der Kunde anstatt der bisher montierten einpoligen B16-Automaten für die Stromkreise jeweils zweipolige Automaten. Außerdem soll angeblich jedem Stromkreis ein RCD vorgeschaltet sein – obwohl ein kompletter FI-Schutz durch einen vierpoligen FI-Schutzschalter (40/0,03A) gegeben sein dürfte. Durch Nachfragen über einen Bekannten bei einer holländischen Familie habe ich erfahren, dass in der UV des privat genutzten Hauses nur einpolige Automaten (die Art von Automaten, die als Ersatz für Schmelzsicherungen eingesetzt wurden) vorhanden sind. Obwohl die Anlage offiziell nicht abgenommen wurde, nutzt er sie inzwischen. Mir erscheint es eher so, als wolle sich der Kunde um seine Zahlungsverpflichtung drücken, in der Hoffnung, dass wir seinen Argumenten bezüglich seinen Vorschriften der NEN 1010 nichts entgegenzusetzen haben, da wir diese Vorschriften ja nicht kennen. Hier nun mein Fragen: Gibt es Unterschiede bei der Elektroinstallation zwischen privat und gewerblich genutzten Gebäuden? Muss ich die o.g. Forderungen des Kunden erfüllen? M. H., Nordrhein-Westfalen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen*


*Bei Einzelartikelkauf akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und AGBs.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!