Praxisfrage

Entscheidung für den Einsatz von AFDDs

Frage gestellt am 12. August 2019

,

Durch Schulungen ist uns im Betrieb bekannt, dass in Holzhäusern diese Schalter einzubauen sind. Gerade habe ich wieder eine Angebotsanfrage zu einem Haus, das aus Massivholzbalken erstellt wird. Danach wird mit Lattung innen eine Installations­ebene geschaffen. Darauf kommt eine einfache Gipskartonplatte. Außen besteht das Haus nach der Dämmung und Dampfsperre aus Platten, auf die der Außenputz aufgebracht wird.

Hierzu nun meine Fragen: Zählt das beschriebene Haus trotzdem als Holzhaus, obwohl nirgends Holz als Oberfläche auftaucht? Wir hatten auch schon eine Anfrage mit massivem Erdgeschoss, wobei das Dach­geschoss wie vorher beschrieben erstellt wurde. Wie verhält es sich in so einem Fall? Brandschutzschalter gibt es meines Wissens nach nur als einpolige Ausführung. Wie realisiert man nun Brandschutzschalter für den Herdanschluss oder andere Drehstrom­anschlüsse?

C. G., Sachsen

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift de zugänglich.

loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift de haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Online-Portals elektro.net

Jetzt abonnieren

Einzelkauf

Weiterlesen mit Einzelkauf
für 4,90 €

Artikel kaufen

Login

Sie sind schon Abonnent? Loggen Sie sich ein.

Einloggen
Anzeige

Kommentare aus der Community (0)

Noch keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.