Home Praxisprobleme Netzsysteme und EMV Erdungsanlage in Bodensanierungsgebiet

de+ Inhalt
Praxisfrage

Erdungsanlage in Bodensanierungsgebiet

Ich möchte an dieser Stelle um Unterstützung zu folgender Problemstellung bitten. Im Stadtgebiet Bochum wird die Sanierung und Neubebauung der ehemaligen Betriebsflächen des Automobil-Herstellers OPEL geplant. Es handelt sich hier um eine Gesamtfläche von ca. 630.000m². Nachdem die vorhandenen Gebäude abgerissen sind, wird auf einer Fläche von ca. 350.000m² eine Bodenschutz- und Altlastenschutzmaßnahme durchgeführt Folgende Maßnahmen werden durchgeführt:

  • Das Erdreich wird bis zu einer Tiefe von ca. 2,5m abgetragen. Hier wird gewachsener Boden erwartet.
  • Auf der abgetragenen Fläche wird eine Ausgleichsschicht von ca. 30 bis 50 cm aus einem Sand-Kiesgemisch aufgetragen.
  • Auf die Ausgleichsschicht wird flächendeckend eine geosynthetische Tondichtungsbahn (Bentofix NSP 4900) ausgelegt. Hierbei handelt es sich um eine vollflächig über alle Komponenten kraftschlüssig vernadelte und thermisch verankerte schubkraftübertragende geosynthetische Tondichtungsbahn, bestehend aus einem Trägergewebe, einem Deckvliesstoff jeweils aus Polypropylen (PP) und einer dazwischen angeordneten hochquellfähigen Natriumbentonitpulverdichtungsschicht.
  • Auf die Abdichtungskomponente wird eine Entwässerungsschicht und eine Rekultivierungsschicht von ca. 2 m aufgebracht.
Es gibt in unserem Versorgungsgebiet bereits ähnliche fertiggestellte, aber etwas kleinere, Flächen welche auch zur Vermarktung anstehen. Die Fläche soll mit Gebäuden von unterschiedlichster Bauart und Nutzung bebaut werden. Anzahl und Standorte stehen noch nicht fest. Zur Erschließung der Gewerbefläche planen wir die Legung einer Mittelspannungstrasse 10 kV mit Mittelspannungskabeln VPE 3 x 185 mm² Al. Zur Versorgung der Objekte werden Ortsnetzstationen, in kompakter Bauweise, 10 kV/ 0,4 kV mit Niederspannungsverteilnetzen, mit Niederspannungskabeln NYY-J 4 x 150 mm² Cu/ Al errichtet. Anzahl und Standorte stehen noch nicht fest. Die Niederspannungsnetze sollen nach Art der Erdverbindung als TT- System betrieben werden. Anschlussnehmer mit größeren Leistungen können mit eigenen Umspannstationen direkt an das Mittelspannungsnetz angeschlossen werden. Die Netzform der Niederspannungsanlagen wird hier vom Betreiber vorgegeben. Nach der Verlegung der Tondichtbahnen ist ein öffnen oder durchdringen der Bahnen nicht, oder nur mit erheblichem Aufwand, möglich. Folgende Situation stellt sich für mich dar:
  • Aufgrund der dielektrischen Eigenschaften der Tondichtungsbahnen, der Ausgleichsschicht und des Bodenaufbaus oberhalb der Tondichtbahnen rechne ich mit einem vom globalen Erder isolierten Gelände.
  • Oberhalb der Tondichtungsbahnen rechne ich mit jahreszeitlich stark schwankendem Bodenwiderstand.
  • Fundamenterder oder Ringerder von Gebäuden könnten aus meiner Sicht funktionslos sein.
Aufgrund der zu erwartenden hohen Ausbreitungswiderstände rechne ich im elektrischen Fehlerfall als auch bei Blitzeinschlägen mit hohen Schrittspannungen. Bei Blitzeinschlägen rechne ich auf Grund der zu erwartenden hohen Ausbreitungswiderstände mit Überschlägen in unser Stromnetz, Telefon und Datennetz.
  • Gibt es bereits Erfahrungen mit solchen oder ähnlichen Situationen?
  • Welche Maßnahmen müssen ergriffen werden, um den Schutz gegen gefährliche Körperströme im elektrischen Fehlerfall, als auch beim Blitzschutz zu gewährleisten?
M. L., Nordrhein-Westfalen

Expertenantwort vom 23.05.2016
Oliver Born
Oliver Born

Leiter Vertriebsmarketing bei Dehn + Söhne; Stellv. Obmann DIN NABau Vorsitzender des AK-Fundamenterder

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!