de+ Inhalt
Praxisfrage

Erneuerung einer Wohnungszuleitung in Eigentumsanlage

In einem bestehenden Mehrfamilienhaus soll eine Hauptleitung vom Zählerschrank in eine Wohnung neu verlegt werden. Der Grund ist das alte 5x6qmm NYM gegen ein 5x16 zu tauschen. Auf diesem Weg soll die Leitung vom Treppenhaus in eine Eigentümergarage, von dort durch die darüber liegende Wohnung eines anderen Eigentümers, in die Zielwohnung verlegt werden. Dieser Weg ist der gleiche auf dem die alten Leitungen aus denn 1970er Jahren verlaufen, welche in einem Schlitz durch alle Wohnungen zur jeweiligen Unterverteilung der Wohnung verlaufen. Ist dieser Verlegeweg noch möglich und wenn unter welchen Umständen? Wir haben Bedenken da wir das Brandrisiko in einer Garage deutlich höher einschätzen als in einem normalem Kellerraum. Die Verlegung im Treppenhaus soll in Metallkanal, einzeln auf Putz erfolgen. M. S., Nordrhein-Westfalen

Noch keine Expertenantwort

Liebe Leser der Fachzeitschrift »de«. Zu dieser Frage wird in Kürze eine Expertenantwort veröffentlicht. Sie können hier aber schon sofort die Gelegenheit nutzen, diese Frage online in der Community miteinander zu diskutieren. Ihre Redaktion »de«


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!