Home Praxisprobleme Sonstige Elektroinstallationsthemen Verantwortlichkeit bei nicht definierbarem Mangel

de+ Inhalt
Praxisfrage

Verantwortlichkeit bei nicht definierbarem Mangel

In einem Schulungsraum sind 90 Einbau-Downlight-Leuchten in bauseits vorhandene Gipskartonöffnungen eingebaut. Die Leuchten sind mit Glas-Vorsatzscheiben ausgestattet. Nach unbestimmten Zeiträumen rutschen einzelne Leuchten aus einer von drei Halterungen. Im Schnitt sind dies ca. ein bis zwei Leuchten im Monat. Der Strahler hängt dann nicht mehr gerade. Dadurch besteht die Gefahr, dass die Leuchte komplett abfällt und die Glas-Vorsatzscheibe Personen ggf. schwer verletzt. Die Leuchten sind vorschriftsmäßig montiert. Der namhafte deutsche Hersteller war bereits vor Ort, kann sich die Ursache aber nicht erklären. Der Bauherr besteht auf eine Behebung des Mangels. Der Mangel kann jedoch nicht definiert werden, da die Leuchten richtig montiert sind. Dies wurde gemeinsam vor Ort festgestellt. Der Versuch des Herstellers, Kunststoffringe in der Innenseite einzulegen (wurde auf unsere Kosten ausgeführt) brachte keinen Erfolg. Der Leuchtenhersteller schreibt pauschal, dass ein Montagefehler vorliegt, kann uns aber auf Nachfrage nicht mitteilen, bei welchem Montageschritt wir etwas falsch gemacht haben. Was würden Sie uns empfehlen? B. R., Bayern

Expertenantwort vom 19.02.2015
Markus Klar
Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Markus Klar, LL.M.

EABCon-Ingenieurbüro Klar - Consulting Elektrotechnik-Arbeitsschutz-Betriebsorganisation. Der Berufsausbildung bei der Deutschen Post folgten eine Fortbildung zum Service-Techniker sowie eine Ausbildung zum staatlich geprüften Elektrotechniker. Anschließend studierte er Wirtschaftsingenieurwesen sowie Wirtschaftsrecht mit Schwerpunkt Arbeitsrecht als Master of Laws. Er ist sowohl Sicherheitsingenieur (Fachkraft für Arbeitssicherheit) als auch Arbeitssystem-Organisator sowie Organisations-Referent nach REFA und Mitglied im VDE e.V. Langjährig ist er ehrenamtlicher Richter am Arbeitsgericht Gera, seit 2011 am Landesarbeitsgericht Thüringen. Markus Klar ist als Autor und freiberuflicher Ingenieur mit dem Schwerpunkt rechtssichere Betriebsorganisation, Arbeitsschutz und Elektrosicherheit beratend tätig.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!