Praxisfrage

Leitungsausführung einer Brandmeldeanlage in E30

Frage gestellt am 23. Mai 2019

,

Ich war gestern auf einer Baubesprechung und da kam es zu einer Meinungsverschiedenheit bezüglich der E30 Verkabelung.
Ich wäre Ihnen dankbar wenn Sie mich hierzu aufklären könnten, da ich nix passendes dazu finde.
Auf einer Etage wird die Brandmeldeanlage neu verkabelt . Die Etage hat 3 Brandabschnitte und wird mit 2 Ringen der BMA versorgt.
So dass wir jeweils in einem Brandabschnitt rein kommen und im gemeinsamen mittleren wieder zurückgehen.
Diese Leitungsführung zur BMA führen wir in E30 aus.
Jetzt kam von einem Bauleiter die Aussage das die Überquerung zum Brandabschnitt auch in E30 ausgelegt werden muss.
Ich sehe das als sinnlos an. Über eine kurzfristige Antwort wäre ich sehr dankbar.
M. B., Nordrhein-Westfalen

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift de haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Online-Portals elektro.net

Jetzt abonnieren

Anzeige

Kommentare aus der Community (1)

  1. Wenn die Ringleitung nicht innerhalb eines Brandabschnittes zurückgeführt wird, sondern wie hier über den mittleren Brandabschnitt, ist m.E. keine E30 Verkabelung erforderlich.
    Grund: Erfolgt innerhalb des Brandabschnittes eine Unterbrechung des Rings funktionieren die restlichen Komponenten in den Teilbereichen weiterhin.
    Falls Hin- und Rückleitung des Rings innerhalb des selben Brandabschnittes geführt werden (müssen), ist eine E30 Verkabelung erforderlich, da hier Teilbereiche
    ausfallen können.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ein Pfälzer


Einen Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.