Home Praxisprobleme Mangelhafte Anlage in Mietwohnung nach Erneuerung ohne Prüfung

de+ Inhalt
Praxisfrage

Mangelhafte Anlage in Mietwohnung nach Erneuerung ohne Prüfung

Nachdem in meinem Verwandtenkreis Sanierungsarbeiten in deren Mietwohnung durchgeführt wurden (Mehrfamilienhaus), unter anderem auch eine Erneuerung der Elektroverteilung, habe ich mir interessehalber die Elektroverteilung genauer angesehen. Leider musste ich hierbei feststellen, dass zum einen die Leitungen teils mit Wagoklemmen verlängert wurden und zum anderen dass die RCD nicht angeschlossen wurde. Was in meinen Augen ein großes Sicherheitsproblem für die in der Wohnung lebenden Personen darstellt. Zudem erfolgt nach der Erneuerung der Anlage keine Prüfung nach DIN VDE 0100-600.

Nach mehrmaligem Auffordern an die verwaltende Genossenschaft, die Anlage fachgerecht zu prüfen um Fehler aufzudecken und diese zu beheben, erfolgte seitens der Genossenschaft keinerlei Reaktion. Nun habe ich die Anlage selbst mit einem geeigneten Prüfgerät geprüft, um einen Nachweis erbringen zu können, dass die Anlage Mängel aufweist. Leider wird die Dringlichkeit, diese Mängel unverzüglich zu beheben, nicht gesehen und es wird voraussichtlich erst in ein  bis zwei Monaten eine Prüfung der Anlage erfolgen. Laut Eigentümer besteht keine Gefahr, obwohl dieser bereits über die Mängel in Kenntnis gesetzt wurde.

Das sehe ich jedoch anders. Darf die Anlage so überhaupt betrieben werden? Sollte die Prüfung der Anlage nicht nach Fertigstellung erfolgen? Was kann ich unternehmen, wenn der Eigentümer meinen Forderungen zu Prüfen und der Beseitigung der Mängel nicht nachkommt?

Noch keine Expertenantwort

Liebe Leser der Fachzeitschrift »de«. Zu dieser Frage wird in Kürze eine Expertenantwort veröffentlicht. Sie können hier aber schon sofort die Gelegenheit nutzen, diese Frage online in der Community miteinander zu diskutieren. Ihre Redaktion »de«


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!