Home Praxisprobleme Messen, Prüfen und Schutzmaßnahmen Normgerechte Absicherung im Zählerbereich

de+ Inhalt
Praxisfrage

Normgerechte Absicherung im Zählerbereich

Im Rahmen der Anlagenprüfung eines kleinen Abwasserpumpwerks (öffentliche Entwässerung) bemängelten wir u. a. die Absicherung des Hauptstromteils. Die Einspeisung erfolgt vom Netzbetreiber (RWE) über ein TN-C-System. Der Hausanschlusskasten (HAK) ist mit NH00-Sicherungen, 100 A, bestückt. Davon geht eine Leitung H07RN-F-Leitung 4 x 16 mm2 ab. In der Zählerverteilung befindet sich ein dreipoliger SLS-Schalter K 80 A (ABB, S 703). Die interne Verdrahtung der Zählerverteilung wurde mit H07VK 16mm2 ausgeführt. Bei dem EHZ-Drehstromzähler handelt es sich um ein Modell mit 5 A / 60 A Nennstrom. In der Unterverteilung, die sich direkt über der Zählerverteilung befindet und direkt vom EHZ eingespeist wird, befindet sich ein dreipoliges Linocurelement, welches mit 63 A-D02-Neozedsicherungen bestückt ist. Wir haben nun bemängelt, dass der Aderquerschnitt vom HAK zum SLS-Schalter mit H07VK 16 mm2 für eine Ab­sicherung mit NH 00 100 A unzureichend ist. Ebenso bemängelten wir den Nenn­strom 5 A / 60 A des EHZ-Drehstromzählers, der bezüglich des Nennstroms des SLS-Schalters (K 80 A) unzureichend ist. Im Prüfbericht schlugen wir daher unserem Kunden vor, die Sicherungen im HAK gegen NH 00 80 A Sicherungen sowie den SLS-Schalter gegen ein Modell mit 63A Nennstrom auszutauschen. Auf das Linocurelement könnte dann verzichtet werden, da ja bereits ein SLS-Schalter vorhanden ist. Die für diesen Bereich verantwortliche Elektrofachkraft unseres Kunden fragte daraufhin bei den zuständigen Planern nach, welche darauf bestanden, dass die Anlage normgerecht und korrekt installiert sei. Die maximale Stromaufnahme würde durch die Sicherungen im Linocurelement (mit 63 -A-Neozedsicherungen bestückt) begrenzt werden. Somit könne es zu keiner Überlastung der Verdrahtung und des EHZ-Drehstromzählers kommen. Wie beurteilen Sie diesen Fall? Inwieweit hat hier noch die TAB 2007 Gültigkeit? M. M., Nordrhein-Westfalen

Expertenantwort vom 19.02.2013
PP_Soboll
Reinhard Soboll

Bereichsleiter Elektrotechnik und Arbeitssicherheit beim Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e. V. Oldenburg

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen*


*Bei Einzelartikelkauf akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und AGBs.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!