Praxisfrage

Planung einer BHKW-Einspeisung

Frage gestellt am 5. Dezember 2018

Wir wenden uns an Sie mit einer grundsätzlichen Frage zur Einspeisung in ein »Mischnetz« (Bild 1). Vielleicht können Sie uns bei der folgenden Problemstellung helfen und eine Entscheidungsgrundlage geben. Alle vorigen Anfragen beim Herstellern, Verteilnetzbetreiber (VNB) etc. waren für uns nicht eindeutig. Es handelt sich hier um ein Bestandsgebäude mit Mischformen eines TN-C-S-Systems innerhalb des Gebäudes und dem Versorgungsbereich der Netz-BW. Es geht derzeit um ein kleines Blockheizkraftwerk (BHKW) mit max. 20 kW elektrischer Leistung.

Der Einspeisepunkt – sprich: die Einspeiseleitung des BHKW – soll als TN-S-System ausgeführt werden. Wie im Bild zu sehen, sind viele Verbindungen im TN-C-System ausgeführt, z. B.:

  • vom HAK zur Zählerverteilung
  • die Abgänge zu den Stockwerksverteilern.
  • Alle Endstromkreise sind hingegen als TN-S-System ausgeführt.

Die einzige Neuerung in der Anlage ist nun das Hinzufügen des BHKWs gemäß dem Schema im Bild 1. Ist dies so zulässig?

T. K., Baden-Württemberg

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift de zugänglich.

loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift de haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Online-Portals elektro.net

Jetzt abonnieren

Einzelkauf

Weiterlesen mit Einzelkauf
für 4,90 €

Artikel kaufen

Login

Sie sind schon Abonnent? Loggen Sie sich ein.

Einloggen
Anzeige

Kommentare aus der Community (0)

Noch keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.