Praxisfrage

Qualifikation für Prüfungen elektrischer Anlagen und Geräte

Frage gestellt am 16. Januar 2019

, ,

Welche Qualifikationen sind erforderlich für die Prüfungen nach

  • DIN VDE 0100-600 »Erstprüfung elektrischer Anlagen« (Neubau eines Hauses) und
  • DIN VDE 0701-0702 »Prüfung ortsveränderlicher Geräte«?

Des Weiteren interessiert mich,

  • wo diese Schulungen angeboten werden und
  • ob eine Wiederholungsschulung erforderlich ist.

R. F., Baden-Württemberg

Der vollständige Inhalt ist nur für Abonnenten der Fachzeitschrift de zugänglich.

loggen Sie sich ein oder abonnieren Sie unsere Zeitschrift, um fortzufahren.

Kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift de haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Online-Portals elektro.net

Jetzt abonnieren

Einzelkauf

Weiterlesen mit Einzelkauf
für 4,90 €

Artikel kaufen

Login

Sie sind schon Abonnent? Loggen Sie sich ein.

Einloggen
Anzeige

Kommentare aus der Community (1)

  1. Also Prüfen darf jeder, der die Fähigkeit besitzt ,der auch die Prüferfahrung hat . Nur was bei der DIN VDE 0100 Teil 600 oft mit gleich gesetzt wird ist die Bewertung des Prüfergebnis und die Inbetriebnahme und Inbetriebsetzung . Bei der Inbetriebnahme kann das nur der im Installateurs Verzeichnis eingetragene Elektroinstallateur der die Anlage im vollen Umfang selbst errichte hat . Wo dann oft schon die ersten Probleme entstehen . Vielfach hat der Installateur den Fundamenterder , der ein wichtiger Hauptbestandteil der elektrischen Anlage gar nicht errichtet hat und vielfach nicht einmal eine Dokumentation darüber hat . Auch da wird vielfach der Mantel des Schweigens drüber gelegt oder deutlich gesagt im Formular der Zählerbestellung wissentlich falsche Angaben gemacht .


Einen Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.