Home Praxisprobleme Messen, Prüfen und Schutzmaßnahmen Reparatur an Drehstrommotor mit Ex-Schutz

de+ Inhalt
Praxisfrage

Reparatur an Drehstrommotor mit Ex-Schutz

Ich bin Industriemeister Elektrotechnik und als Elektrofachkraft in einem Chemieunternehmen angestellt. Mein Vorgesetzter und unsere Betriebsleitung (beide keine Elektrofachleute) haben sich aus finanziellen Gründen bislang geweigert, mich als verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) einzustufen. Ich habe meinen Vorgesetzten und die Betriebsleitung auch schon darauf hingewiesen, dass hier ein Organisationsfehler vorliegt. Außerdem ist bei uns im Betrieb auch keine befähigte Person lt. BetrSichV für den Ex-Schutz schriftlich ernannt. Nun zum eigentlichen Problem: Wir haben in einer Produktionsstätte einen älteren explosionsgeschützten Drehstrommotor, mit 7,5 kW Nennleistung an 380 V. An diesem Motor gibt es jetzt einen Lagerschaden, der von einer Fremdfirma behoben werden soll. Bezüglich der Autorisierung teilte uns die Firma mit, dass sie Ex-Motoren reparieren darf, wie es sich mit den Bescheinigungen und den rechtlichen Sachenverhält, müssten wir als Betreiber abklären. Ich habe mich nun sicherheitshalber an den Motorenhersteller gewandt, der mir sinngemäß mitteilte, dass

  • der Motor Bestandschutz hätte und die Behebung des Lagerschadens kein Problem darstelle
  • die Wicklungen des Motors nicht mehr für die neue Anschlussspannung von 400 V ausgelegt seien (da nach DIN EN 60038 das EVU eine bestimmte Toleranz im Bezug zur Außenleiterspannung aufweise, die Bescheinigung des Motors sei dann nicht mehr gültig)
  • aufgrund der zuvor genannten Argumente der Motor ersetzt werden müsse.
Wir haben auf diese Antwort hin eine Besichtigung mit unserem Sicherheitsingenieur und unserem technischen Leiter durchgeführt. Hier gehen nun die Meinungen auseinander: Beide Herren gehen von einem sicherheitsmäßig problemlosen Wechsel des Lagers aus. Diese Meinung teile ich aufgrund der Aussage des Motorenherstellers nicht. Wie ist ihre Meinung dazu? W. G., Bayern

Expertenantwort vom 15.10.2013
Klaus Wettingfeld
Klaus Wettingfeld

Dipl.-Ing. Elektrotechnik; seit 30 Jahren beim TÜV Rheinland; Leiter der Zertifizierstelle Explosionsgeschützte Produkte

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!