Home Praxisprobleme Sonstige Elektroinstallationsthemen Schalten des PEN-Leiters bei Notstromaggregat?

de+ Inhalt
Praxisfrage

Schalten des PEN-Leiters bei Notstromaggregat?

Die Notstromversorgungsanlage in einem Feuerwehrgerätehaus wurde im Jahr 1996 aufgebaut, installiert und in Betrieb genommen. Ein dauerhafter Parallelbetrieb von Notstromaggregat mit Normalnetz ist nicht vorgesehen. Der Anschluss des Notstromaggregats an das NS-Versorgungsnetz des Betriebsgeländes stellt sich wie folgt dar:

  • Abgehend von der Niederspannungshauptverteilung (NSHV) zu der jeweiligen Niederspannungsunterverteilung (NSUV) in der Peripherie, sind 4-adrige Hauptzuleitungen verwendet worden (TNC–Netz).
  • Die Trennung des PEN–Leiter in einen eigenständigen N- und einen PE-Leiter (TNS-Netz) wurde jeweils an der jeweiligen NSUV vorgenommen.
  • Erst abgehend von der jeweiligen NSUV stellt sich das Versorgungsnetz als TNS–Netz dar.
  • Das Notstromaggregat wurde 1996 zum Errichtungszeitpunkt an die NSHV angebunden; der Anschluss wurde hier als TNC–Netz mit allpoliger Umschalteinrichtung (3 Phasen einschl. PEN-Leiter) realisiert.
Es stellen sich folgende Fragen:
  • Ist der Anlagenaufbau mit über Schütz geschaltetem PEN-Leiter im NEA-Schrank zulässig?
  • Muss der PEN-Leiter fest verdrahtet werden?
  • Was ist der Hintergrund der Aussage in der VDN-Richtlinie Notstromaggregate unter Punkt 3.2, der besagt, dass mit Zustimmung des VNB auf die allpolige Schaltung (somit auch Schaltung des PEN–Leiters, da der Anschluss als TNC-Netz ausgeführt worden ist) verzichtet werden kann, wenn eine einwandfreie Trennung des PEN-Leiters aufgrund von Vermaschung von Erdungen und Potentialausgleichsleitungen nicht realisierbar ist.
  • Worin bestehen die Gefahren für das VNB-Netz und /oder ggf. die Kundenanlage?
  • Unter welchen Umständen muss die Anlage heute auf TN-S umgebaut werden?
B. K., Bayern

Expertenantwort vom 03.06.2014
hoermann
Werner Hörmann

Gelernter Starkstrommonteur und dann viele Jahre als Projektant für Schaltan­lagen und Steuerungen bei Siemens tätig. Aktive Normung in verschiedenen Komitees und Unterkomitees der DKE. Seine Spezialgebiete sind u. a. die Er­richtungsbestimmungen nach DIN VDE 0100 (VDE 0100) – insbesondere Schutz gegen elektrischen Schlag –, die Niederspannungs-Schaltanlagen nach DIN EN 60439 (VDE 0660-500 bis -514) oder das Ausrüsten von elektrischen Maschinen nach DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1). Werner Hörmann ist Verfasser zahlreicher Beiträge in der Fachzeitschrift »de« sowie Autor diverser Fachbücher.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen*


*Bei Einzelartikelkauf akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen und AGBs.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!