Home Praxisprobleme Messen, Prüfen und Schutzmaßnahmen Schutz von Wärmepumpen und Verdichtern

de+ Inhalt
Praxisfrage

Schutz von Wärmepumpen und Verdichtern

Verdichter von Wärmepumpen vieler Hersteller werden ohne Motorschutzschalter oder anderer Schutz- oder Überwachungseinrichtungen in den Markt gebracht, und nur über die Gerätezuleitung nach Herstellerangabe abgesichert, obwohl Hersteller von Zulieferteilen – einschließlich der der Verdichter – ­einen entsprechenden Einbau fordern. In den Konformitätserklärungen der Hersteller sind viele EN-Vorschriften zitiert, deren Zuständigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit vom ausführenden Handwerk nicht kontrolliert oder überprüft werden kann, da diese in den allgemein üblichen Vorschriftenwerken der Elektrohandwerke nicht enthalten sind und deren Erwerb von diesem im Einzelnen für jedes einzelne verkaufte Produkt – wie hier Wärmepumpe – auch nicht finanzierbar ist. Hier wird das ausführende Handwerk auf ganz einfachem Wege bewusst dumm gehalten und im Schadensfalle – wenn die zweijährige Haftung des Herstellers längst abgelaufen ist – weitere drei Jahre vom Betreiber der Wärmepumpen voll in die Haftung genommen. In der EN 60204-1 (VDE 0113) »Elektrische Ausrüstung von Maschinen« heißt es unter Punkt 7.3 »Überlast Motoren«, dass Motoren über 0,5kW über eine geeignete Schutzmaßnahme gegen Überlast etc. zu schützen sind. Unter Punkt 7.5 Schutz bei Unterbrechung der Versorgung oder Spannungseinbruch und Spannungswiederkehr: Was ist bei Spannungswiederkehr mit nur zwei statt Phasen? Ist diese Bestimmung für Wärmepumpen anwendbar? Die DIN/EN 60335-1 liegt mir aus den eingangs beschriebenen Gründen nicht vor. Die DIN/EN 60335-2-40 scheint mir nur die Interessen der Hersteller zu berücksichtigen, nicht aber den Anspruch des Betreibers, wenn der Prüfling bei den vorgegebenen maximalen Prüfbestimmungen, die auch in der Praxis vorkommen können, einen Totalschaden erleiden darf (Wortlaut von der Zertifizierungsstelle). Wie soll man so einen Zustand dem Betreiber erklären? Wie werden diese gegen einen einphasigen Spannungsausfall geschützt, der durchaus in der EVU-Versorgungsleitung auftreten kann? J.R., Niedersachsen

Expertenantwort vom 20.11.2015
hoermann
Werner Hörmann

Gelernter Starkstrommonteur und dann viele Jahre als Projektant für Schaltan­lagen und Steuerungen bei Siemens tätig. Aktive Normung in verschiedenen Komitees und Unterkomitees der DKE. Seine Spezialgebiete sind u. a. die Er­richtungsbestimmungen nach DIN VDE 0100 (VDE 0100) – insbesondere Schutz gegen elektrischen Schlag –, die Niederspannungs-Schaltanlagen nach DIN EN 60439 (VDE 0660-500 bis -514) oder das Ausrüsten von elektrischen Maschinen nach DIN EN 60204-1 (VDE 0113-1). Werner Hörmann ist Verfasser zahlreicher Beiträge in der Fachzeitschrift »de« sowie Autor diverser Fachbücher.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Weiterlesen mit de+ Inhalt


  • Zugriff auf alle Inhalte des Portals
  • Zugriff auf das Online-Heftarchiv von 1999 bis heute
  • Zugriff auf über 3000 Praxisprobleme
  • Jede Praxisproblem-Anfrage wird beantwortet

Praxisproblem einzeln kaufen und direkt darauf zugreifen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam pellentesque malesuada arcu dignissim pellentesque. Vestibulum vitae ex in massa aliquam lobortis ac sit amet elit. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo. Phasellus blandit lectus ac dui pharetra, ac faucibus diam commodo.

Nulla pharetra ultricies velit in fermentum. Sed et laoreet mi, nec egestas lorem. Mauris vel eros convallis, sollicitudin erat a, pulvinar turpis. Vestibulum vel orci et ligula sollicitudin aliquam. Curabitur quis massa porta, gravida eros eget, imperdiet ex. Ut eu vulputate tellus, quis fermentum nulla. Aenean fermentum nisl sed augue venenatis, a vulputate nunc iaculis. Nam ut lorem fringilla, venenatis libero vel, dignissim mi. Etiam vel enim eget erat congue eleifend. Morbi efficitur dolor ac blandit fermentum.


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!