Home Praxisprobleme Sonstige Elektroinstallationsthemen Übergang Wand–Küchenverkleidung für Steckdose

de+ Inhalt
Praxisfrage

Übergang Wand–Küchenverkleidung für Steckdose

Wenn von uns eine neue Küche aufgestellt wird und hinter der Nischenverkleidung sind Steckdosen, werden die von uns in der Regel ausgebohrt. Der Elektriker kann diese dann wieder einbauen. Der Elektriker, der diese wieder einbaut, besteht manchmal auf seine Putzausgleichringe, um bündig zur Nischenverkleidung zu kommen. Es ist nur das es nicht immer zu 100 % übereinstimmt, dass die Gerätedose genau zu diesem Loch in der Nischenverkleidung passt, schon wenige mm Differenz macht es schon schwierig.

1. Frage müssen in diesem Fall Putzausgleichringe verwendet werden, bei einer Nischenverkleidung aus Holz und Granit? Aus Brandschutzgründen höre ich öfters. Aber wo steht das? Wenn die Ringe als Brandschutz eingesetzt werden, sind wir uns einig, dass ein Granit so schnell nicht zum Brennen anfängt. Holz möglich ... Mir ist die DIN 18015 bewusst, dort wird gesagt bündig zur neuen Wand, um den IP-Schutz sicherzustellen. Nur wenn eine Abdeckung draufkommt, sieht das Ganze sowieso noch mal anders aus, denn dann ist ja zu ..

2. Frage kann alternativ mit langen Geräteschrauben die Steckdose befestigen werden ohne Kollision mit Normen, die das verbieten? Härteste Maßnahme Wand aufhauen und dann eine Hohlwanddose setzten, nur in gemietete Wohnungen oder auch Neubauten nicht gern gesehen.

Meine abschließende Frage: Wie lässt sich so was sauber lösen?

Noch keine Expertenantwort

Liebe Leser der Fachzeitschrift »de«. Zu dieser Frage wird in Kürze eine Expertenantwort veröffentlicht. Sie können hier aber schon sofort die Gelegenheit nutzen, diese Frage online in der Community miteinander zu diskutieren. Ihre Redaktion »de«


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!