Praxisfrage

Temporärer Potentialausgleich an Traversen für Veranstaltungen?

Frage gestellt am 9. März 2018

, , ,

Ich bin ab und an in einer Veranstaltungshalle tätig, wo oft Traversengerüste für elektrische Betriebsmittel und Dekorationen auf den Boden gestellt werden, die im Betrieb auch im Handbereich liegen. Das ausführende Elektrounternehmen legt dann pro Fläche meist eine Zuleitung und zusätzlich ein „Potentialausgleich“. Teilen Sie meine Ansicht, dass diese Ausführung nicht der Norm entspricht? Welche Normen müssen bei der Erstellung eines Potentialausgleiches eingehalten werden? Welche Möglichkeiten gibt es für eine temporär erstellten Anschluss?
H. R., Nordrhein-Westfalen

Login

Sie sind bereits Abonnent?

jetzt einloggen

Sie sind noch kein Abonnent?

Als Abonnent der Fachzeitschrift de haben Sie Zugriff auf alle Inhalte des Online-Portals elektro.net

Jetzt abonnieren

Anzeige

Kommentare aus der Community (0)

Noch keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden. Ihre E-Mailadresse wird nicht angezeigt.

Die von Ihnen verfassten Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch unseren Administrator. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.