Home Praxisprobleme Umschaltung von Netz- auf Generatorbetrieb

de+ Inhalt
Praxisfrage

Umschaltung von Netz- auf Generatorbetrieb

Guten Tag, ich habe ein Problem. Mein Kunde hat einen Stromerzeuger mit einer Dauerleistung 3-phasig mit 11,8 KVA-400V gekauft. Ich soll den Stromerzeuger als Notstromgenerator mit Hilfe eines Umschalters von EATON T5b-4-8902 einbauen. Der Schalter soll bei Stromausfall das Netz vom Energieversorger abschalten und die Unterverteilung (TN-S Netz) auf Generatorbetrieb umschalten. Der Schalter soll von einem Laien manuell betätigt werden. In der Unterverteilung sind 4 polige RCD´s mit einem Fehlerstrom von 30mA eingebaut. Ich habe mit einem Techniker gesprochen, der den Stromerzeuger vertreibt, -er meinte das der ISO Wächter die RCD´s auslöst. Originaltext e-mail Text vom Techniker „wie bereits telefonisch besprochen, müssen Sie an dem ISO Wächter die Klemme 1 abklemmen, um die Spannungsversorgung zu unterbrechen. Dann bitte zur Einspeisung den Sternpunkt (V2-U2-W2) auf dem Generator erden. Dann entspricht das Gerät der Schutzklasse "Schutztrennung" gemäß VDE. Mit freundlichen Grüßen“ Der Schalter von EATON schaltet nur L1 bis L3 und den Neutralleiter weg der Schutzleiter ist noch da und hat über den Hausanschluss eine Verbindung zum Neutralleiter. Meine Fragen: Ist dies VDE gemäß? Das ist doch nach VDE 0100-410 keine Schutztrennung!? Was muss ich machen damit die Anlage den VDE Bestimmungen entspricht? 

PP22080

Noch keine Expertenantwort

Liebe Leser der Fachzeitschrift »de«. Zu dieser Frage wird in Kürze eine Expertenantwort veröffentlicht. Sie können hier aber schon sofort die Gelegenheit nutzen, diese Frage online in der Community miteinander zu diskutieren. Ihre Redaktion »de«


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!