Home Praxisprobleme Sonstige Elektroinstallationsthemen Vorrangschaltung für Badlüfter in Wohnungen mit Heiz-Therme

de+ Inhalt
Praxisfrage

Vorrangschaltung für Badlüfter in Wohnungen mit Heiz-Therme

Guten Tag, wir Handwerker wissen ja einiges, aber nicht immer wo es steht und wie es genau formuliert ist. Im konkreten Fall handelt es ich um eine sanierte Wohnung ca. Bj. 1950 mit innenliegendem Bad in das ein elektrischer Lüfter eingebaut wurde. Der Schornsteinfeger erhebt nun die Forderung, das dieser Lüfter abgeschaltet werden muss, wenn die, sich in der Küche befindliche Heizungstherme in Betrieb ist. Hier scheinen sich diverse Richtlinien, DIN Vorgaben und Bestimmungen zu widersprechen. So sind meiner Meinung nach lt. Bauaufsichtlicher Richtlinie §48 Abs. 4 Satz 2 der LBO NRW fensterlose Räume zu Belüften, bzw. zu entlüften. Lt. dem Schornsteinfeger ist diese, sofern nach DIN 18017-3 elektrisch betrieben, aber nach der TRGI abzuschalten. Wie ist denn nun hier zu verfahren, bzw. wo steht was und wie ist es formuliert?

PP21165

Noch keine Expertenantwort

Liebe Leser der Fachzeitschrift »de«. Zu dieser Frage wird in Kürze eine Expertenantwort veröffentlicht. Sie können hier aber schon sofort die Gelegenheit nutzen, diese Frage online in der Community miteinander zu diskutieren. Ihre Redaktion »de«


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!