Home Praxisprobleme Sonstige Elektroinstallationsthemen Berechnung des Spannungsfalls

de+ Inhalt
Praxisfrage

Berechnung des Spannungsfalls

In den Europa Fach- und Tabellenbüchern sowie in anderne Fachbüchern werden zur Berechnung des Spannungsfalls die im Anhang abgebildeten Formeln verwendet. Allerdings wird mit P/U nicht der Strom durch die Leitung berechnet, der Wert allerdings für die Berechnung des Spannungsfalls verwendet. Alternativ wird mit I*cos phi gerechnet. Dieser Wert entspricht P/U ist aber auch nicht der Strom durch die Leitung. Aus meiner Sicht müsste die korrekte Formel lauten: u = 2*L*S/(k*A*U) = 2*L*I/(k*A) - für 1phasen Wechselstrom.

Wieso wird bei der Berechnung des Spannungsfalls auf der Leitung nicht mit dem Leiterstrom gerechnet?

Habe ich einen Denkfehler oder gibt es dafür eine Erklärung. Vielen Dank.

PP21179

Noch keine Expertenantwort

Liebe Leser der Fachzeitschrift »de«. Zu dieser Frage wird in Kürze eine Expertenantwort veröffentlicht. Sie können hier aber schon sofort die Gelegenheit nutzen, diese Frage online in der Community miteinander zu diskutieren. Ihre Redaktion »de«


Newsletter

Das Neueste von
elektro.net direkt in Ihren Posteingang!